Berliner Singewettstreit steht bevor! Jan18

Berliner Singewettstreit steht bevor!...

Der 55. Berliner Singewettstreit, findet am 20. Januar um 15: 30 Uhr in der Philippus-Kirche, Stierstr. 17-19 in Friedenau statt. Die vom RDP Berlin-Brandenburg getragene Veranstaltung (inklusive Anschluss“verband“ DPB) steht auch anderen Bünden offen. Nähere Infos unter berliner-singewettstreit.de Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung....

Einladung zum 12. EuroScout-Sammlertreffen Dez20

Einladung zum 12. EuroScout-Sammlertreffen...

Es sind nur noch wenige Monate bis zur nächsten EuroScout, der mittlerweile zwölften ihrer Art. Es ist eine Erfolgsgeschichte seinesgleichen, initiiert 1996 durch unsere Arge, damals in Grafing bei München, fand alle zwei Jahre diese internationale Ausstellung sehr erfolgreich in Österreich, Italien, Tschechoslowakei, Belgien, Spanien, England, Schweiz und Dänemark statt – jeweils zweimal in Österreich (1998 und 2016) und Deutschland (1994 und 2012), diesmal in Portugal. Eine Erfolgsgeschichte deshalb, weil sich bei diesen Veranstaltungen Freunde aus aller Welt, sogar aus Übersee, treffen. Freunde und nicht Kontrahenten, denn diese Ausstellung ohne besondere Regeln und Vorschriften, nur dem Thema „Pfadfinder“ verpflichtet, ist keine Wettbewerbsausstellung, sondern eine Art „Familientreffen“ – wie es bei Pfadfindern sein soll! Wie überall, gibt es jedoch eine Ausnahme, innerhalb der EuroScout findet schon ein kleiner Wettbewerb statt, bei dem der Gewinner des „Walter-Grob-Preises“ ermittelt wird. Ein „Ein-Rahmen-Wettbewerb“, der neue Aussteller animieren soll und mit einem Preisgeld von 500 Schweizer Franken ausgestattet ist. Wir rufen alle unsere Mitglieder auf, den weiten Weg nach Portugal nicht zu scheuen und mitzumachen, entweder als Aussteller oder nur als Teilnehmer – niemand würde es bereuen, es ist eine absolute Bereicherung für den Sammler und auch als Mensch. Ein gelungener Beitrag für Völkerverständigung, Frieden und Toleranz! EuroScout 2018: At the moment the Organizing Committee are still working on the agenda, so when they have more detailed information, it will be send directly to all IFSCO members. Attached please find also the posters design (new version, files pdf and jpg, main difference it’s that poster of 37th WCM only has patronage of Evora City, but 12th EuroScout has patronage of Evora City, IFSCO, Portugal Philatelic Federation and Portugal Post). Some useful information of EuroScout 2018 in advance:  a) Dates: 4, 5 and 6 May 2018.  b) City. Évora (Portugal).  c) Place of...

Aussendungsfeier des Friedenslichts in Aachen Dez12

Aussendungsfeier des Friedenslichts in Aachen...

Unter dem Motto „Auf dem Weg zum Frieden“ verteilen ab dem 17. Dezember 2017 Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus dem ganzen Bistum Aachen das Friedenslicht aus Betlehem in ihren Heimatpfarreien und –gemeinden. Frieden kann man nicht erzwingen, Frieden entsteht eher in einem Prozess, bei dem sich Menschen aufeinander zubewegen. Das diesjährige Motto „Auf dem Weg zum Frieden“ soll alle Menschen auffordern, den ersten Schritt zu tun und auf unsere Mitmenschen zuzugehen. Über 500 Pfadfinderinnen und Pfadfinder werden am 17. Dezember 2017 gegen 13:45 Uhr das Licht am Aachener Bahnhof in Empfang nehmen und es in einem Friedensmarsch zum Aachener Dom tragen, wo um ca. 14:30 der bistumsweite Aussendungsgottesdienst beginnt. Herzlich eingeladen ist dazu auch die Aachener Bevölkerung. Am Ende dieses Gottesdienstes nehmen die Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus dem ganzen Bistum die kleine Flamme mit ihren Laternen, Öllichtern und Grubenlampen entgegen, um sie dann in ihre Heimatpfarreien oder –gemeinden zu bringen. Selbstverständlich sind auch alle anderen Gottesdienstteilnehmerinnen und Teilnehmer herzlich eingeladen, das Licht in einer Laterne oder Öllampe entgegenzunehmen, um es auch zu Hause scheinen zu lassen. Das Friedenslicht aus Betlehem – eine lange Tradition Das Friedenslicht aus Betlehem wird seit 1986, nun also seit 30 Jahren, vom Österreichischen Rundfunk (ORF) in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Betlehem/Palästina entzündet und nach Wien gebracht. Seit 1989 holen Pfadfinderdelegationen aus anderen Ländern das Licht ab. Was zuerst in den Nachbarländern begann, erfasst mittlerweile komplett Europa. Inzwischen erreicht das Licht aber auch alle anderen Kontinente. Per Zug kommt das Friedenslicht dann am dritten Adventssonntag neben Aachen in noch etwa 30 anderen deutschen Städten an. Licht leuchtet in vielen Pfarrkirchen im Bistum Spätestens an Heiligabend kann man dann in fast allen Kirchen des Bistums das Friedenslicht entgegennehmen und es dann zu Hause als Zeichen des Friedens leuchten lassen. Das Friedenslicht...

Veranstaltung zu Michael Jovy Dez11

Veranstaltung zu Michael Jovy

Am 13.12.17 findet ab 19 Uhr eine Veranstaltung in der Lutherkirche Südstadt in Köln zum Thema Michael Jovy, Fahrtenname: Meik bzw. Mike statt. Hier weitere Informationen zu dieser Veranstaltung. Michael Jovy war schon ein besonderer Mensch als Widerstandskämpfers und Leiter der bündischen Jugend in der Bottmühle. Sein bündischer Freund Arno Klönne, der ein Vorwort zu seiner Doktorarbeit geschrieben hat, könnte ihn perfekt beschreiben, leider ist auch Arno vor nicht allzu langer Zeit gestorben. Ein Beispiel , welches typisch für Michael Jovy ist: In der Nachkriegszeit war es üblich , dass die Bündischen zu den Zielen ihrer Großfahrten trampten. Dazu stellte man sich auch an den Rand von Autobahnen. Dies wurde aber von der Polizei verboten. Michael klagte dagegen beim Kölner Gericht. Die Zeitungen titelten: „Philosoph versus Jurist.“ In Michaels Klagerede argumentierte er: Jeder hat das Recht , sich auf öffentlichen Straßen aufzuhalten… Der Fahrtenbund, ein Zusammenschluss der Edelweißpiraten um Jean Jülich und Michael, war ja eigentlich eine Fortsetzung der „Deutschen Jungenschaft“, aber letzter Name war bei der Militärregierung nicht angesehen. In diesem Fahrtenbund wurden gemeinsame Projekte organisiert bis zu dem Zeitpunkt, wo die Auseinandersetzung zwischen Michael und Jean nicht mehr zu kitten war. Jean wollte mit Mädchen und Jungen Gruppenfahrten organisieren , Michael nur mit Jungen. Man beendete mit dem Respekt der Widerstandskämpfer die Zusammenarbeit. Zum Schluss will ich noch darauf hinweisen, was mir Ralph Giordano zu der Häufung der Gedenkveranstaltungen von Widerstandskämpfern mal sagte: (Sinngemäß) Der Widerstand war ein Tropfen von klarem Wasser in einem Meer brauner Scheiße, und wenn man es mit den Gedenkveranstaltungen übertreibt, entsteht bei der jungen Generation der Verdacht, dass das deutsche Volk ein Volk des Widerstands gewesen sei… Dennoch: Machen wir noch mal eine Ausnahme bei Michael Jovy. Bildnachweis: Bundesarchiv, Gedenkstatte Deutscher Widerstand. Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen....

Kartenvorverkauf des Rheinischen Singewettstreites 2018 ab sofort eröffnet Dez01

Kartenvorverkauf des Rheinischen Singewettstreites 2018 ab sofort eröffnet...

  Herzliche Einladung zum 11. Rheinischen Singewettstreit! Liebe Freundinnen und Freunde des Rheinischen Singewettstreites, am 20. – 22. April 2018 findet auf Burg Rheinfels in St. Goar der nächste Rheinische Singewettstreit statt. Wie jedes Jahr hoffen wir auf zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den verschiedenen Bünden sowie ein begeistertes Publikum. Die Veranstaltung beginnt mit dem Pfadiflohmarkt am Samstagvormittag. Der Singewettstreit findet dann im Anschluss um 17 Uhr in der Katholischen Pfarrkirche in St. Goar statt. Nach dem Wettstreit laden wir euch zu einem bunten Begegnungsfest auf die Burg Rheinfels ein. Alle Informationen zum Wettstreit findet Ihr ab sofort auf unserer neu gestalteten Homepage http://www.rheinischersingewettstreit.de/ Hier könnt ihr Euch über das Kontaktformular als singende Gruppe anmelden, einen Zeltplatz auf der Burg reservieren und Karten bestellen. Wahlweise könnt ihr Euch auch wie bisher per Mail bei Thiesers anmelden: thiesers@t-online.de Im Vorverkauf kosten die Karten für Sängerinnen und Sänger 10,- Euro sowie für Besucherinnen und Besucher 12,- Euro. Bitte zahlt die Karten im Voraus, Ihr könnt sie dann beim Singewettstreit an der Kasse abholen. An der Tageskasse erhöhen sich die Kartenpreise um 2,- Euro. Der Vorverkauf endet zwei Wochen vor dem Wettstreit, ab dann gilt der Tageskassenpreis. Wer den Singewettstreit zusätzlich finanziell unterstützen möchte, kann ab diesem Jahr eine „Goldene Eintrittskarte“ erwerben. Sie kostet 30,- Euro und verbindet den üblichen Eintritt mit einer Spende. Im Gegenzug bedanken wir uns mit einem reservierten Platz in der Kirche bei Euch. Interessenten für den bündischen Flohmarkt können sich unter romeo-nuernberg@web.de anmelden. Wir freuen uns, Euch auf dem Singewettstreit als singende Gruppe oder als Zuhörer zu begrüßen. Bis dann und Herzlich Gut Pfad für das Vorbereitungsteam „Rheinischer Singewettstreit e.V.“ Wolle Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Pfadfinder-Sammler-Treffen 2018 Nov20

Pfadfinder-Sammler-Treffen 2018

Endlich wieder mal ein Pfadfinder-Sammler-Treffen in Deutschland! Es wird vom 10.05. bis 13.05. 2018 in der Lindenhalle in 65558 Heistenbach in der Nähe von Limburg / Lahn stattfinden. Wir machen das ganz offen für Pfadfinder aller Richtungen, Bünde, Verbände und Halstuchfarben. Wir, das sind ein paar Pfadfinder aus verschiedenen Bünden die einfach Lust hatten, so etwas wieder mal in Deutschland zu machen. Ihr könnt entweder nur an einem Tag zum Schauen, Tauschen oder Kaufen kommen, oder auch preisgünstig über Nacht bleiben. Wir haben das Treffen extra einigermaßen nah an eine wichtige Autobahn gelegt und so, dass es für viele von uns in etwa zwei Stunden noch erreichbar ist. Ihr könnt mit einer Tüte voll Stoffabzeichen kommen, mit Kartons voller Zeitschriften und Büchern, einer alten Fahne und einem alten Koppelschloss, einem Campfiremantel mit unzähligen Abzeichen, einem Köfferchen mit all euren Dubletten oder einfach nur mit einer großen Portion Neugier. Auch zu Herkunft und möglichem Wert von pfadfinderischen Gegenständen könnt ihr euch bei uns beraten lassen. Ihr könnt euch sozusagen bei unseren Experten eine Expertise geben lassen, wie es im ZDF so gerne heißt. Wir wollen möglichst viele Interessierte erreichen, nicht nur eingefleischte langjährige Sammler, sondern auch neue Jung-Sammler, die sich gerade eine Sammlung aufbauen wollen. Auch diejenigen welche das Sammeln in den letzten Jahren etwas Schleifen haben lassen, haben hier nun die Chance ihre Sammlungen wieder zu ergänzen und neue Kontakte zu knüpfen. Neben der persönlichen Ansprache nutzen wir auch gezielt die (gar nicht mehr so) neuen Medien und wenden uns hauptsächlich per E-Mail an Euch. Aber auch auf Facebook sind wir aktiv um möglichst viele Personen zu erreichen. Ausländische Gäste aus den benachbarten Europäischen Ländern haben sich auch schon einige angemeldet. Einige Sammler aus Großbritannien und den USA sind auch persönlich von uns eingeladen...