Vorgestellt: Solmser Pfadfinderschaft...

Die Solmser Pfadfinderschaft wurde 1972 in Laubach/Hessen gegründet und ging aus der Christlichen Pfadfinderschaft hervor. Zwischen 1987-1991 ruhte allerdings die Pfadfinderarbeit. Heute besteht die Pfadfinderschaft aus vier Stämmen in Laubach und Rüsselsheim. Sie verfügen über mehrere Gruppenheime und einen Lagerplatz. Die Solmser Pfadfinderschaft ist Mitglied in der und Mitbegründer der World Federation of Independent Scouts (WFIS). Hier geht es zur Homepage des Bundes. Neugierig geworden? Mehr Informationen zu diesem und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9). Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Vorgestellt: Christlicher Pfadfinderbund Saar...

Die CP-Saar entstand 1995 auf Initiative von Wolle (Wolfgang Pester), der als Forstverwalter und langjähriger Gruppenführer bei anderen Bünden eine gute Ausgangslage hatte. Er begann mit einer reinen Jungensippe im Stamm Grimburg, Mädchensippe und weitere Gruppen folgten bald nach. Heute besteht der Bund aus 6 Stämmen in vier Bundesländern. Der Bund vereinigt pfadfinderische und jugendbewegte Traditionen und pflegt seine Musikalität. Neben mehreren Stammesheimen verfügt der Bund über eine Mühle in Zerf und bringt sich bei vielen überbündischen Veranstaltungen organisatorisch ein. Hier geht es zur Homepage des Bundes Neugierig geworden? Mehr Informationen zu diesem und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9). Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Vorgestellt: Pfadfinderschaft St. Petrus a.d. Rhen...

Die Pfadfinderschaft besteht aus dem Stamm, der an der Ev.-Luth. Kirchengemeine St. Petrus auf dem Rhen in Henstedt-Ulzburg ansässig ist. Er wurde im Januar 1998 von Pastor Michael Schulze zunächst innerhalb des Ring Evangelischer Gemeindepfadfinder (REGP) gegründet und erfreute sich rasch großer Beliebtheit sowohl bei Jungen, auch auch Mädchen. Durch die Schulungen der Royal Rangers (RR) und einem engen Kontakt zu den Kings Scouts (KS) bekam die Arbeit der christlichen Pfadfindergruppe ihre Grundprägung. Die aktive Zusammenarbeit mit dem REGP wurde 1999 beendet. Seither ist der Stamm unabhängig, pflegt aber gute Kontakte zu unterschiedlichen, insbesondere ebenfalls christlichen Bünden. Neben den pfadfinderischen Elementen verfolgt der Stamm die Ziele seiner Kirchengemeinde, nämlich „ein Ort zu sein, an dem Atheisten zu überzeugten Christen werden, im Glauben wachsen können und lernen, ihre von Gott gegebenen Gaben und Ressourcen zur Ehre Gottes und zum Mutzen der Gemeinde einzusetzen, damit Menschen die Liebe Gottes erfahren und Henstedt-Ulzburg zu einem christlichen Ort wird.“ Hier geht es zur Homepage des Stammes. Neugierig geworden? Mehr Informationen zu diesem und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9). Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Vorgestellt: DPB e.V. gegr.1911

Der DPB 1911 e.V. entstand am 11. November 1951 in Bad Kreuznach unter der Führung des Bundesfeldmeisters Werner Plaschke, genannt „Alarich“. Seinen Namen sicherte sich der Verein durch die Zahlung der Vorkriegsschulden des gleichnamigen Vorgängerbundes. Erst später wurde er in DPB e.V. gegr. 1911 umbenannt. Bei der Gründung zählte der Bund etwa 4000 Mitglieder. Heute besteht der Bund aus dem Stamm Nibelungen in Düsseldorf-Benrath. Die Gruppenstunden finden in einem alleingenutzten Raum im kirchlichen Jugendheim Paulistraße oder im Pfadigarten, einer idyllischen Schrebergartenparzelle im Wald, statt. Die Bundestracht umfasst neben dem dunkelgrünem Hemd mit der Bundeslilie ein schwarz-grünes Halstuch bzw. ein dunkelgrünes T-Shirt mit Bundesemblem. Im Jahr 2015 kam durch den Aufarbeitungsbericht der Berliner Grünen ans Tageslicht, dass der ehemalige und bereits vor einigen Jahren verstorbene Bundesehrenrichter des Bundes einschlägig wegen des Missbrauchs von Kindern vorbestraft war. Seither ist die Homepage des Bundes abgeschaltet. Die Facebookpräsenz zeugt aber von der weiterhin regen Tätigkeit der heutigen Generation. Neugierig geworden? Mehr Informationen zu dieser und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9). Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung....

Vorgestellt: Bund junger Naturisten (BjN) e.V....

Zugesendet von Andreas: „Der Bund junger Naturisten (BjN) e.V. mit Sitz in Berlin zählt wohl zu den lebensreformerisch geprägten Jugendbünden. Er ist unabhängig von jeglichen Dachverbänden, gemeinnützig und als Jugendbund im Vereinsregister eingetragen. Im März 2016 wurde der BjN im ehemaligen Lichtschulheim Glüsingen in der Lüneburger Heide von engagierten Mitstreitern aus dem Bereichen der Jugendbewegung und des Naturismus gegründet. Zu unseren Aktivitäten gehören neben den Auslandsfahrten in den Sommer- und Winterferien, Wochenendtreffen in Berlin und dem Umland, sowie kleinere Fahrten an die Ostsee oder ins Bergland. Der BjN geht hier ganz getreu den Idealen des ersten Wandervogels (Ausschuss für Schülerfahrten e.V.) nach, der ein ähnliches Programm schon vor 115 Jahren den Kindern und Jugendlichen aus der Großstadt anbot. Natur, Abenteuer und Erlebnisse – sind Ziele unseres Bundeslebens. Unsere Fahrten und Lager werden von den jugendlichen Mitgliedern in verschiedenen Kreisen, sowie auf der jährlichen Bundesversammlung eigenständig geplant. Elemente der bündischen Jugend, der Lebensreform und des Naturismus sind Teil unseres Bundes. Dennoch lassen wir uns nicht in eine Zeitepoche oder Gliederung stecken. Wer mehr über uns erfahren möchte, kann sich auf unserer Homepage umfassend informieren: https://www.bund-junger-naturisten.de“ Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Vorgestellt: Kreuzpfadfinderbund Wuppertal...

Der Kreuzpfadfinderbund Wuppertal (KPF) ist einer der kleineren, unabhängigen Pfadfinderbünde in Deutschland. Gegründet wurde der KPF 1961 von vier Freunden – heute sind es 180 Mitglieder, immer noch in Wuppertal, aber mittlerweile mit drei Stämmen. Der Kreuzpfadfinderbund ist konfessionell nicht gebunden, basiert aber auf den Grundlagen des Christentums. Nicht zu verwechseln ist der KPF mit der Kreuzpfadfinderstufe aus anderen Verbänden.Im Gegensatz zu manch anderen Verbänden bleiben die Gruppen, die etwa 10-15 Pfadis umfassen, auf unbegrenzte Zeit zusammen und durchleben so gemeinsam die Zeit als Wölflinge, Jungpfadfinder und Pfadfinder (Hortensystem im Gegensatz zum Meuten und Sippensystem). Während das Jungpfadfinderversprechen dem internationalen Pfadfinderversprechen ähnelt, bezieht sich das Pfadfinderversprechen auf den eigenen Bund. Regelmäßigen Kontakt wird insbesondere mit den anderen in Wuppertal vertretenen Verbänden gepflegt. Der KPF trägt grüne Kluften und schwarz-weiße Halstücher. Hier geht es zur Homepage des KPF. Neugierig geworden? Mehr Informationen zu diesem und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9). Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung....