Leiermann erschienen

Der neue Leiermann ist herausgekommen und kann über den Weinbacher Wandervogel bezogen werden.  Pünktlich zum Jahresende ist der 34. Leiermann, die Jahresschrift des Weinbacher Wandervogels erschienen. Weinbacher Jungs und Ältere berichten darin über Fahrten und Treffen und greifen wie meist auch jugendbezogene Themen der Gegenwart auf. Darüber hinaus haben die Weinbacher zum ersten mal einen Fotokalender herausgebracht. Beides kann über den WWV bezogen werden. Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung....

DPSG sucht neuen Bundesvorsitzenden...

Die Amtszeit des derzeitigen Bundesvorsitzenden der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg, Dominik Naab, endet am 30.09.2018. Er wird nicht erneut kanditieren. Bewerbungen zum Amt können noch bis zum 31. Januar eingereicht werden. Der Bundesvorsitzende ist Mitglied im Bundesvorstand, zu dem auch die Bundesvorsitzende und der/die Bundeskurat/in gehören. Es handelt sich um ein Wahlamt für drei Jahre. Einblick in eine typische Woche als Bundesvorsitzender der DPSG findet man hier. Die dazugehörige sowie weitere Stellenanzeigen (so wird aktuell auch ein/e Bundeskurat/in gesucht) ist hier zu finden. Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Pfadfinder in Gefahr als Übung

Eine schwere Unwetterlage wurde vom Krisenstab der Feuerwehr im Kreis Kleve und verschiedener weiterer Hilfsorganisationen im Rahmen einer Stabsrahmenübung behandelt. Das Szenario sah vor, dass just zum Zeitpunkt eines sich von den Niederlanden her nähernden Gewitterfront überall im Kreis größere Veranstaltungen stattfinden: Festival in Weeze, Kirmes in Kleve, Pferdeleistungsschau in Issum, Stadtfest in Straelen und ein Zeltlager der Pfadfinder in Rheurdt. Zusätzlich auch noch eine Schiffskollision auf dem Rhein bei Emmerich, wobei Giftstoffe in den Strom sickern. Wie gehen die Rettungskräfte vor?Als erstes werden die Gemeinden, in denen die Veranstaltungen stattfinden, über die Gefahr informiert, um die Warnung an die Organisatoren der Veranstaltungen weiter zu geben.  Kreisbrandmeister Reiner Gilles geht davon aus, dass die Kontaktdaten zu einem Ansprechpartner (z.B. der Pfadfinder) vorhanden sind, denn bei der Anmeldung solcher Veranstaltungen werden diese Daten für alle Fälle hinterlegt. Ab wann eine Veranstaltung angemeldet werden muss, da sie als öffentlich gilt, ist übrigens unter diesem Link zu erfahren. Die Regel, dass es mit hundert Teilnehmern schwierig wird, eine Veranstaltung noch als „privat“ zu titulieren, dürfte dabei zutreffender sein, als die Annahme, jedes Bundeslager sei automatisch privat, nur weil alle die gleiche Kluft tragen. Im übrigen kriegt man dann in Ernstfall auch keinen Warnanruf, was ungesund enden kann. Quelle: Rheinische Post, 29.12.2017 Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Scouting jetzt auch in Übersetzung...

Eine Auswertung unserer Zugriffe hat gezeigt, dass ein relevanter Anteil von Zugriffen aus nicht deutschsprachigen Ländern erfolgt. Das mag auch dem Namen unserer Zeitschrift geschuldet sein. Da Deutsch zwar von vielen Menschen verstanden wird, aber nicht von allen, haben wir uns dafür entschieden, es einmal mit der automatischen Übersetzung zu versuchen. Das dürfte in den meisten Fällen zumindest ausreichen, um den Inhalt der Artikel in groben Zügen zu erfassen. Unseren neuen Lesern ein herzliches Willkommen. Sollten einzelne deutschsprachige Leser einen fremdsprachigen Browser benutzen, können sie durch einen Klick auf die deutsche Fahne natürlich ebenfalls die Sprache wechseln. Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

scouting Jahrbuch 2017

Das scouting Jahrbuch befindet sich derzeit in redaktioneller Erstellung. Bis auf wenige Ausnahmen liegen bereits alle Berichte vor. Wir danken allen Verfassern von Artikeln. Gemäß der Planung wird der Jahresrückblick 2017 voraussichtlich im ersten Quartal ausgeliefert werden können. Die Höhepunkte neben spannenden Fahrtenartikeln (Armenien liegt im Trend) werden natürlich der Bericht über das Überbündische Treffen, das Jubiläum des Hamburger Singewettstreites, das BdP-Bundeslager Estonteco, das PSG-Bundeslager Super Mary, den Helfereinsatz beim DEKT und die Hintergrundartikel, beispielsweise zur beschlossenen Öffnung der Boy Scout of America für Mädchen, bilden. Die Bestellung ist als Abo unter diesem Link möglich, die Einzelbestellung derzeit per E-Mail an info@spurbuch.de Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung....

Vorgestellt: Bund Deutscher PfadfinderInnen...

Nur ein winziger Unterschied in der Schreibung macht hier jede Menge aus. Der Bund Deutscher PfadfinderInnen (BDP mit großem „D“) ist bitte nicht zu verwechseln mit dem Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP mit kleinem „d“), sonst wird es schnell peinlich. Hier wird nun also der BDP vorgestellt, bei dem manche seine pfadfinderische Ausrichtung noch stärker in Frage stellen, als bei jedem anderen Bund, dem sie selbst nicht zugehörig sind. Diese Vorbehalte beziehen sich nicht auf seine Gründung als vielmehr seine Entwicklung ab 1968. Gegründet wurde der BDP 1948 durchaus als klassischer interkonfessioneller Pfadfinderbund und war als solches auch in den Weltpfadfinderorganisationen vertreten. Im Rahmen des Links-Schubs ab 1968 kam es zu erheblichen Meinungsverschiedenheiten innerhalb des BDP, die oft als „Unterwanderung von Links“ interpretiert werden. Im Lauf der folgenden Jahre wendeten sich die meisten Mitgliedsgruppen vom BDP ab, gründeten DPV und BdP; auch aus der Weltorganisation wurde der BDP wegen linkspolitischer Aktivitäten ausgeschlossen. Seinen Platz übernahm der BdP. Heute bezeichnet sich der BDP als basisdemokratische Organisation, welche die Selbstbestimmung der Kinder und Jugendlichen in den Mittelpunkt stellt und gesellschaftliche Auseinandersetzungen voranbringen möchte. Selbstverständlich wird _keine_ Uniform getragen, auch Pfadfindergesetze oder Versprechen sucht man vergeblich. Und politisches Engagement ist auch im engeren Sinne des Wortes zu finden. Der BDP bietet breitgefächerte und sowohl koedukative, als auch geschlechterspezifische Aktivitäten, oft in offener Form (d.h. keine festen Gruppen) an und erreicht damit nach Eigenaussage etwa 80.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Hier geht es zur Homepage der Organisation. Neugierig geworden? Mehr Informationen zu dieser und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9). Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...