Die Kreuzpfadfinder Wuppertal „spinnen“...

Aus der Feder von Baden-Powell, dem Gründer der Pfadfinder, ist eine Zeichnung erhalten, auf der ein Pfadfinder aus dem Wort „unmöglich“ die Vorsilbe „un“ mit Schmackes wegtritt. Die Jungs und Mädels vom Kreuzpfadfinderbund Wuppertal befinden sich also in bester Gesellschaft, wobei ihr Bundesführer aber die Formulierung wählte, dass ihr Plan, mit dem Zug über Moskau in die Mongolei und dann weiter nach China zu reisen und dabei andere Pfadfinder zu treffen, ursprünglich nur eine „Spinnerei“ war. Aber was soll’s, munter drauf los: Die „Spinnerei“ nimmt inzwischen konkrete Formen an, zumindest hat das Projekt bereits einen Namen: „Juzu2019“. Im Sommer 2019 wollen zehn Wuppertaler auf die Tour gehen. Sponsoren werden nun gesucht – unter anderem auf der Seite „Gut für Wuppertal„. Ostern 2019 soll feststehen, ob der Trip nach Asien klappt. Quelle: Westdeutsche Zeitung 25.04.2018 Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

DSDS: Aus der Traum

Wie der Gewinner oder die Gewinnerin von „Deutschland sucht den Superstar“ heißen wird, steht noch nicht fest. Es wird aber leider nicht Lukas Otte sein, der Pfadfinder aus dem Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) aus Koblenz. Mit seiner netten, unkomplizierten Art hatte er wohl nicht nur die Pfadfinder und Pfadfinderinnen im Land für sich eingenommen. Weit ist er damit und seinem Gesangstalent gekommen und hat dabei ganz nebenbei auch eine enorme Werbekraft für die Pfadfinderei ganz grundsätzlich entfaltet. Bleibt ihm für seinen weiteren Weg alles Gute zu wünschen und ein großes Danke! Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Pulitzer Preis für „Eagle Scout“ Ryan Kelly...

Die höchste Auszeichnungen der Medienbranche sind die Pulitzer-Preise. Unter den Gewinnern diesmal: Ryan Kelly, ein Eagle Scout der amerikanischer Pfadfinder. Eagle Scout ist die höchste „Stufe“, die bei den Boy Scouts of America erreicht werden kann, Ryan Kelly erreichte diese Ehre im Jahr 2004 als Mitglied des Troop 1853 of Springfield, Va. Nun hat er auch noch den Pulitzer-Preis eingeheimst. Das nun preisgekrönte Bild entstand an seinem letzten Arbeitstag für die Zeitschrift The Daily Progress in Charlottesville.  Er hielt fotographisch den dramatischen Moment fest, in dem ein Mann seinen PKW in eine Menge von friedlichen Demonstranten steuerte. Eine Person wurde dabei getötet, 19 verletzt. Bildnachweis: Bryan Wendell, Eagle Scout, Famous People, Scouting in the News Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Monatsbericht der Pollution Police...

Gut Pfad! Im vergangenen Monat haben wir wieder viel erlebt. Unter folgendem LINK findest du unseren aktuellen Monatsbericht.  Klick einmal rein. Es lohnt sich: – Light Walk Vorbereitung – Der Light Walk 2918 in Straelen (mit Video) – Renovierung des Jugendheimes – Leiterschulung des Untermerzbacher Kreises (mit Video) – Besuch im Jugendheim Herzliche Grüße Deine Pollution Police Pfadfinder Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Lukas Otte bei DSDS wieder weiter...

Der „nette Zeitgenosse“, Pfadfinder Lukas Otte, ist am Samstag mit seiner fröhlichen Art bei DSDS wieder weiter gekommen. Da kann über die einzelnen Kritikpunkte, er möge noch einen Schritt über seine gute Leistung hinauswachsen und mehr Feuer geben, hinweggesehen werden. Und mit Feuer kennen sich Pfadfinder schließlich aus. Zum nachsehen: https://www.tvnow.de/rtl/deutschland-sucht-den-superstar/2-mottoshow-mein-lieblingssong-2018-04-21-20-15-00/player?utm_source=RTL&utm_medium=teaser&utm_campaign=Teaser_Format_Home&utm_term=deutschland-sucht-den-superstar Der eigentliche Gesangsbeitrag von Lukas beginn in Teil 1 bei 15:40. Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Jungenbund Phoenix singt „Wenn die bunten Fahnen wehen“...

Tief in die Mottenkiste des Schubladendenkens griffen der Journalist und sein Interviewpartner, welche einen ausführlichen Bericht über den Jungenbund Phoenix für die Sächsische Zeitung verfassten. Pfadfinder kannte der Journalist, aber Wandervögel? Was soll das schon sein, als Pfadfinder, die keine sein wollen. Und schon hatte er seine Artikelüberschrift gefunden. Bundesführer Felix gelang es halbwegs, ihm den Aufbaumechanismus einer Kohte zu erklären, bei anderen Dingen wurde es schwieriger. Wie will man denn mit jemanden, dessen Liedgut bei Null liegt, ein gemeinsames Lied finden, welcher er in seinem Artikel erwähnen kann – und das muss der Journalist, denn sonst ergäbe das Erwähnen der Gitarre keinen Sinn. Nun kennt der Wandervogel viele Lieder, der Journalist kaum eines und der kleinste gemeinsame Nenner ist dann „Wenn die bunten Fahnen wehen“, was hundertpro mehr über die Liedgutkenntnis des Journalisten aussagt, als über die tatsächlich favorisierten Lieder der Gruppe. Ist zumindest zu hoffen. Dass der wesentliche Unterschied zwischen Pfadfindern und Wandervögeln ist, dass erstere Abzeichen sammeln – das freut sicherlich die ARGE-Pfadfinder der Briefmarkensammler, hat aber mit den tatsächlichen Unterschieden fast ebensowenig zu tun wie mit der Guten Tat, welche Pfadfinder vollbringen sollen, die Wandervögel hingegen dürfen. Und zu behaupten, dass die Strukturen beim Wandervogel weniger fest seien, als bei den Pfadfindern, um dann postwendend ausführlich zu erkären, wie viele Orden der eigene Wandervogelbund hat (16??!) und wie der eigene Orden heißt und warum, Himmel. Dabei weiß doch wirklich jedes Kind, dass der Unterschied zwischen Pfadfindern und Wandervögeln ist, dass erstere Kinder werfen, während zweitere alle sieben Jahre ein grünes Ei legen. Ist das denn so schwer zu erklären? Hier der Zeitungsbericht. Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung....