Crowdfunding für das Pfadfinderheim...

Die Trofaiach-Pfadfinder aus der österreichischen Steiermark haben ein Pfadfinderheim. Das ist schön. Nicht schön hingegen dessen Zustand, denn es steht eine Generalsanierung an. Geld hat man allerdings nicht oder zumindest nicht genügend. Deshalb wurde ein neues Konzept zur Nutzung des Heimes gefunden und zur Renovierung setzt man auf Crowdfunding, eine Schwarmfinanzierung. Künftig wird ein Teil des Gebäudes an einen anderen Verein vergeben, welcher dieses zur externen Vermietung verwenden wird. Mit den Einnahmen werden die eigentlichen Umbauten finanziert. Was dann noch für Gestaltung und Einrichtung des eigentlichen Pfadfinderheimes fehlt, soll über die Spendenaktion generiert werden. Quelle: Kleine Zeitung.at 04.09.2018 Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Auszeichnung für Pfadfinder-Bildungsstätte...

Vergangenen Samstag wurde die Pfadfinder-Bildungsstätte Sager Schweiz mit dem bundesweiten kirchlichen Siegel „Zukunft einkaufen – glaubwürdig wirtschaften in Kirchen“ ausgezeichnet. Die Übergabe erfolgte bei der Bezirksversammlung des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP). Die Pfadfinderbildungsstätte wurde 2003 gegründet ist ist seither bewusst ökologische ausgerichtet. Quelle: NWZ online 05.09.2018 Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Scouts vs. 500 Kilo Bulle

Kein neuer Horror-Hollywoodfilm, sondern reales Leben. Ende August büxte bei Offenbach ein ausgewachsener 500 Kilo-Bille aus dem Schlachthaus aus und irrte zunächst an Bahngleisen entlang, woraufhin der Schienenverkehr sofort eingestellt wurde. Dann flüchtete er in ein Naherholungsgebiet und traf dort (beinahe) 20 Pfadfinder an, die ihr Lager aufgeschlagen hatten. Beinahe deshalb, weil die Pfadfinder direkt, als die Gefahr bekannt wurde, von der Feuerwehr vorab in Sicherheit gebracht worden waren. Dann ging die Suche und Jagd nach dem Bullen weiter. Experten mit Blasrohren und Betäubungspfeilen hatten letztlich weniger Erfolg, als der Mann mit dem großkalibrigen Gewehr. Für den Bullen ging die Angelegenheit tödlich aus, für diejenigen, die ihn dann bergen mussten, schweißtreibend  und für die Pfadfinder glimpflich: Sie bekamen den Bullen wohl erst gar nicht zu Gesicht. Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Wölflingsstufe in der DPSG erhält neues Abzeichen...

Die Bundesversammlung der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) hat vor kurzem beschlossen, dass die Wölflinge ein neues Abzeichen erhalten. Statt des bisherigen Wolfskopfes in Orange werden auch sie künftig die DPSG-Bundeslilie tragen. In Analogie zu den übrigen Stufenlilien der DPSG in der Farbe ihrer Stufe. In den vergangenen Jahren hat sich in Bezug auf die Wölflingsstufe überhaupt so einiges getan, so gibt es auch eine neue Stufenordnung. Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Politisches Engagement

Eines der vielen Themen, bei dem sich die deutschen Pfadfinder uneinig sind, ist das des politischen Engagements. Also als Privatangelegenheit ist das natürlich keine Frage, aber in Kluft? Lehnen manche Bünde konsequent ab, andere begrenzen sich auf Kinder- und Jugendpolitik sowie Naturschutz und dann gibt es aber auch jene, welche in voller Montur an Demonstrationen teilnehmen. An solchen, die sich allgemein für Willkommenskultur aussprechen, manchmal aber auch konkret gegen Parteien, welche dies nicht tun. Wie zuletzt in Wiesbaden: Wahlkampfauftakt der AfD Hessen. Unter den 1600 Personen, welche sich an der Demo gegen die AfD beteiligten, waren auch ein Dutzend Pfadfinder mit cremefarbenden Hemden. Wie die Frankfurter Rundschau berichtete, waren sie aus Eltville angereist. Eine Pfadfinderin erklärte: Pfadfinder stehen für Frieden, Freiheit, Solidarität; Werte, die die AfD nicht teile. Quelle: FR 19.08.2018 Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Grillgarnituren verbrannt

Am Vormittag des vergangenen Sonntags wurde festgestellt, dass an der Grillhütte in Hauenstein 15 Brauereigarnituren verbrannt wurden. Zuvor hatten die ortsansässigen Pfadfinder dort ein Grillfest gefeiert. Unbekannte Täter warfen die Garnituren offensichtlich in die Restglut, in der diese nahezu vollständig verbrannten. Insgesamt entstand ein Schaden von 2250 EUR. Hinweise zur Sachbeschädigung bitte an die Polizei Dahn. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Dahn, Tel. 06391/9160 www.polizei.rlp.de/pd.pirmasens   Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...