Jetzt online: Die zentrale Pfadfinder-Spendenplattform...

Wer kennt das nicht, die eine Gruppe braucht neue Küchenmöbel, die zweite einen Kaminofen, der dritte ist das gesamte Stammesmaterial abgebrannt und die vierte sammelt für ein „externes“ soziales Projekt. Für diese und andere Fälle hat die World Organisation of Scout Movement (WOSM) nun eine zentrale Spendenplattform auf die Beine gestellt. Explizit zu dem Zweck, dass nationale Pfadfinderorganisationen aber auch nationale Pfadfinderzusammenschlüsse und Pfadfinder ihre Spendenprojekte dort vorstellen und Spenden sammeln können. Im Gegensatz zu anderen Spendenplattformen fallen hierbei keinerlei Gebühren an, sondern einhundert Prozent gehen an die erfolgreichen Projekte. Ein Video zu dieser Spendenplattform findet ihr hier. Der Link zur Startseite der Spendenplattform ist dieser hier. Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung....

Vorgestellt: Christliche Pfadfinderschaft Dreieich...

Die CP Dreieich löste sich um 1972 aus dem VCP heraus, nachdem sie ursprünglich Ende der 1950er Jahre als Fusion der CPD Gau Main-Taunus und der Evangelischen Pfadfinderschaft Hessen entstanden war als Gau Dreieich innerhalb der Christlichen Pfadfinderschaft Deutschlands (CPD). Die CP Dreieich hat etwa 250 Mitgliedern aus dem Rhein-Main Gebiet in fünf Stämmen. Es besteht eine enge Verbindung zum „Seepfadfinder und Kanugilde Dreieich e.V.“ (SKG). Auf dessen Grundstück in Weilburg finden regelmäßig gemeinsame Bauhütten statt. Die CP Dreieich ist Mitglied im Ring junger Bünde Hessen.  Hier geht es zur Homepage des Bundes. Neugierig geworden? Mehr Informationen zu diesem und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9). Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung....

Bundesthing der CPD 2017 mit Video...

In Birkenfelde in Thüringen, dem Heimatort ihres Bundeshofes, traf sich vergangenes Wochenende die Christliche Pfadfinderschaft Deutschlands  zum alljährlichen Bundesthing. Nach einem Jahre des Übergangs mit einer sechsköpfigen Bundeskommission bestätigte das Thing drei Mitglieder dieses Teams als neue Bundesführung: Jörg Otto als Bundesführer, Christine Günther als 1. Stellvertreterin und Robin Walz als 2. Stellvertreter. Wichtigster Programmpunkt war der Bau der neuen Bundeshalle, das letzte Großprojekt des CP-Zentrums „Bundeshof“. Momentan ist die alte Vorderscheune, der straßenseitige Teilbau des Vierseithofes im thüringischen Eichsfeld, bis auf weniger Fachwerkelemente abgetragen und rückgebaut. In den letzten Monaten sind die Fundamentlöcher ins harte Grundgestein getrieben und vor kurzem gegossen worden. „Wenn man weiß, wieviel Arbeit drinsteckt, ist der Augenblick der Betonblöcke sehr ästhetisch“, so Hofsprecher jopf, Johannes Pfau, einer der Projektverantwortlichen. Außerdem sind die angrenzenden Nebengebäude gesichert und winterfest gemacht worden. Im nächsten Jahr ist der Rohbau geplant, im Sommer soll das Richtfest gefeiert werden. Momentan steht die Spendenakquise und Baubeauftragung im Mittelpunkt. Außerdem positionierte sich der Bund nochmals eindeutig gegen sexualisierte Gewalt mit einem Text, der unter anderem auf der Homepage veröffentlicht wird: »Als Christliche Pfadfinderinnen und Pfadfinder stehen wir aktiv ein gegen jede Form von Sexismus, Rassismus, Demokratie- und Menschenfeindlichkeit. Wir wollen als Einzelne und als Gemeinschaft demokratische Werte, ein friedliches Miteinander und einen gemeinschaftlichen Dialog leben. Die CPD ist ein Bund, der junge Menschen in ihrer positiven Entwicklung begleiten und unterstützen will. Wir achten auf die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen, treten aktiv für ihr Wohl und gegen sexualisierte Gewalt ein.« Bereits am Samstagabend schloss das Thing und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzten den Tagungsort, die Birkenfelder Mehrzweckhalle, gleich für ein spontanes und wildes Fußballmatch „Kluft gegen T-Shirt“. Hier das Video: Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Mühlenstumpf Bonn: Spendenaktion jetzt bei Betterplace.org...

Verhindern auch Sie mit Ihrer Spende die Verwandlung von Bonner Pfadfindern in Eiszapfen! Insgesamt werden für die Anschaffung eines Kaminofens mit Kochfunktion und Backofen, notwendige Kernbohrung und einen ummauerten Kaminzug in unserem „Mühlenstumpf“ mehrere tausend Euro benötigt. Der Winter naht und ohne einen Kaminofen im Untergeschoss werden die Kinder und Jugendlichen sich weiterhin sehr dick anziehen müssen… Hier geht es nur Spendenaktion. (Zahlung auch per Paypal möglich) Der Förderverein Bonner Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V. ist Träger des Projektes „Umbau des denkmalgeschützten Mühlenstumpfes zu einem Pfadfinderheim der Bonner Gruppen des Deutschen Pfadfinderbundes (DPB)“. Seitdem der Förderverein den Mühlenstumpf von der Stadt Bonn gepachtet hat, ist viel geschehen. Zuletzt wurde der Ausbau des unteren Gebäudeteiles vorangebracht. Detaillierte Informationen zum Baufortschritt erhalten Sie / Ihr unter www.mühlenstumpf.de Bereits auf einer Zeichnung des Rheinlaufes aus dem Jahre 1620 ist eine Bockwindmühle auf Graurheindorfer Gebiet eingezeichnet. Heute ist der sogenannte Mühlenstumpf das letzte Relikt einer reichen und jahrhundertealten Bau- und Techniktradition. Nach jahrzehntelanger Vernachlässigung bietet sich durch die Initiative des Deutschen Pfadfinderbundes die Möglichkeit den Stumpf wieder sinnvoll zu nutzen und ihn dadurch dauerhaft zu erhalten. Und für den unmittelbar bevorstehenden Winter benötigen die Pfadfinder auch im unteren Bereich, der nachweislich früher als Eiskeller genutzt wurde, eine Möglichkeit, zu Heizen. Und zu Kochen. Denn leider besteht aufgrund der „Insellage“ gegenwärtig kein Anschluss an Versorgungsleitungen… Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Pfadfinder unter den Preisträgern: Otto-Junker-Preis 2017...

Der Krefelder Maximilian Schleupen ist an der RWTH Aachen im Rahmen einer Festveranstaltung zusammen mit drei weiteren Absolventen mit dem Otto-Junker-Preis 2017 für herausragende Studienleistungen ausgezeichnet worden. Maximilian Schleupen, im September 1990 geboren, besuchte die Montessori-Gesamtschule. Seit 2011 studierte er in Aachen Werkstoffingenieurwesen und schloss das Studium 2016 mit Auszeichnung ab. Seine Abschlussarbeit „Untersuchung zur Kristallplastizität unter Verwendung von Spektralmethoden“ schrieb er in Kooperation mit dem Imperial College London, wo er zuvor ein Erasmus-Auslandsjahr verbrachte. Während des Studiums wurde Schleupen durch Stipendien des VDEh, der SMS group und der Studienstiftung des deutschen Volkes gefördert. Der Pfadfinder und Kajakfahrer ist seit Oktober 2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter am RWTH-Institut für Industrieofenbau und Wärmetechnik und arbeitet dort an Abkühlprozessen für kontinuierliche Bandanlagen. Die Otto-Junker-Stiftung wurde 1970 von Dr.-Ing. E.h. Otto Junker ins Leben gerufen. Ziel der Stiftung ist die Unterstützung des wissenschaftlichen Nachwuchses sowie zahlreicher Einzelprojekte. Bildnachweis: Andreas Schmitter [Pressebild der RWTH Aachen]. Maximilian Schleupen ist der zweite von rechts in der Gesamtansicht. Quelle: Pressemitteilung der RWTH Aachen 09.11.2017 Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Mehr als tausend Paar Schuhe

Bei der Schuhsammelaktion des Stammes Noah Nettetal (Bund Europäischer St. Georgs Pfadfinderinnen und -Pfadfinder, BESP) kamen seit den Sommerferien mehr als tausend Paar Schuhe zusammen. Die Aktion sei gut angenommen worden, schloss ein Vorstandsmitglied gegenüber der Rheinischen Post. Die Pfadfinder nutzten die Aktion „Shuuz“ des Kolpingwerkes: Für tragbare Schuhpaare gibt es einen Kilopreis. Die Gruppe wird das eingenommene Geld für ihre Ferienfreizeit in England 2018 und für Zeltmaterial verwenden. Quelle: Rheinische Post 07.11.2017 Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...