Förderprojekte der Stiftung Pfadfinden...

Die Stiftung Pfadfinden des BdP informierte in ihrem Stiftungsbrief über die in 2016 geförderten Projekte. Insgesamt konnten 37 Projekte mit 40.638 € gefördert werden. Die einfache 100€-Förderung wurde von 27 Stämmen in Anspruch genommen. Der Jahrespreis „Das war Spitze!“ ging an den Stamm Geisterburg aus Bargteheide für sein mit dem Kulturentreff Bargeteheide zusammen organisiertes gemeinsames Zeltlager mit jungen Geflüchteten. Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

DPSG wählt neue Bundesvorsitzende, Biberstufe mit weißen Halstüchern...

Die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg hat Anna Sauer zur neuen Bundesvorsitzenden gewählt. Zudem wird die Biberstufe der DPSG künftig an weißen Halstüchern zu erkennen sein. Hier die entsprechende Pressemitteilung vom 28.05. unter der Überschrift „Pfadfinden ist politisch – wir mischen uns ein!“ „Mainz, 28. Mai 2017: Anna Sauer wurde zur neuen Bundesvorsitzenden der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) gewählt. Die Bundesversammlung fordert Politikerinnen und Politiker auf, sich für mehr Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit, Solidarität und gute Rahmenbedingungen für Jugendarbeit einzusetzen. Anna Sauer wird das Amt der Bundesvorsitzenden zum 1. Oktober von ihrer Vorgängerin Kerstin Fuchs übernehmen. Mehr Informationen über Anna Sauer sind im DPSG-Blog zu finden. Die 83. Bundesversammlung hat mit ihrem Beschluss „Pfadfinden ist politisch – wir mischen uns ein!“ die Mitglieder des Verbands aufgefordert, politisch aktiv zu werden: Politikerinnen und Politiker sollen im Hinblick auf die anstehenden Bundestagswahlen aufgefordert werden, sich für mehr Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit, ein offenes, solidarisches und demokratisches Europa und gute Rahmenbedingungen für Jugendarbeit einzusetzen. „Unser Auftrag als Pfadfinder und Pfadfinderin, als Christin und Christ ist es, Gesellschaft zu gestalten und Verantwortung zu übernehmen, für das, was um uns herum geschieht. Und Kinder und Jugendliche zu ermutigen, ihr Leben in die Hand zu nehmen“, sagte Bundesvorsitzender Dominik Naab. Konkret fordert die Bundesversammlung: Mehr Partizipationsrechte für junge Menschen Die Interessen und Anliegen junger Menschen sollen wirksam in Entscheidungsprozesse eingebunden und ihre Stimme gehört werden. Deshalb müssen die Kinderrechte aus der UN-Kinderrechtskonvention ins Grundgesetz aufgenommen und die Stimme junger Menschen in kirchlichen und politischen Gremien strukturell verankert werden. Außerdem soll das aktive Wahlalter bei Kommunal-, Landtags- und Bundestagswahlen sowie auf europäischer Ebene gesenkt und mehr Freiräume für Kinder und Jugendliche geschaffen werden. Chancengerechtigkeit für junge Menschen in Deutschland Alle Kinder und Jugendlichen in Deutschland sollen gleiche Chancen und Teilhabemöglichkeiten haben – unabhängig von Alter, körperlicher und...

Vorgestellt: Solmser Pfadfinderschaft...

Die Solmser Pfadfinderschaft wurde 1972 in Laubach/Hessen gegründet und ging aus der Christlichen Pfadfinderschaft hervor. Zwischen 1987-1991 ruhte allerdings die Pfadfinderarbeit. Heute besteht die Pfadfinderschaft aus vier Stämmen in Laubach und Rüsselsheim. Sie verfügen über mehrere Gruppenheime und einen Lagerplatz. Die Solmser Pfadfinderschaft ist Mitglied in der und Mitbegründer der World Federation of Independent Scouts (WFIS). Hier geht es zur Homepage des Bundes. Neugierig geworden? Mehr Informationen zu diesem und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9). Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Pfadfinder erkennen sich an der Stimme…....

…kleine Aufmunterung zwischendurch gefällig? Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Spenden annehmen von Amazon Smile?...

Keiner, der Bücher wirklich liebt, würde auf seinen Buchhändler um die Ecke verzichten wollen und die Problematik, die in dieser Hinsicht mit amazon einher geht, ist wohl allgemein bekannt. Muss man ja dazu sagen, wenn man über amazon schreibt. Gestern überraschte mich also amazon, während ich dort gerade KEINE Bücher kaufte (sondern Gummischürzen für den nächsten Basteleinsatz) mit der Möglichkeit, auf amazon smile umzusteigen und dann würde künftig ein fester Prozentsatz meines Umsatzes an eine karitative Einrichtung meiner Wahl überwiesen, sofern diese mit der Annahme der Spende durch Amazon einverstanden sei. Zu meiner völligen Verblüffung schlug Amazon dann zwar nur eine Handvoll mir unbekannter Initiativen vor, aber durch Betätigung des Suchfeldes erweiterte sich die Anzahl auf offenbar möglicherweise alle gemeinnützigen e.V.s, die es so gibt. Augenscheinlich möchte Amazon raus aus dem Profitgier-Image und rein in die Spendenengel-Abteilung. Oder noch interessantere Daten, als bisher, sammeln. Also wundert euch nicht, wenn EUER e.V. plötzlich Spenden von Amazon angeboten bekommt. Hier weitere Details. Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Pfadfinden ist lebendige Ökumene...

Zugesendeter Beitrag der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) und des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) zum Reformationsjubiläum 2017: „Einer aber ist euer Meister; ihr seid aber alle Brüder. Mt 23,8 2017 – in diesem Jahr begehen wir das erste Reformationsjubiläum im ökumenischen Zeitalter. Die Konfessionen sind in den vergangenen 100 Jahren aufeinander zugegangen und es wuchs ein Verständnis darüber, dass das, was uns verbindet, viel stärker ist als das, was uns trennt. Zwischen unseren Verbänden ist aus dem Aufeinander zugehen ein gutes ökumenisches Miteinander geworden. Wir sind aktiv und gestalten Kirche, wir leben Ökumene und setzen uns für ein Voranschreiten in der Ökumene ein. Das Evangelium als Kompass Unsere beiden Verbände sind bewusst als konfessionelle Verbände gegründet worden. Und so gehört das Bekenntnis zum christlichen Glauben zu unserem Profil. Gemeinsam sehen wir uns von Gott beauftragt, „die Welt besser zu verlassen, als wir sie vorgefunden haben“, wie der Gründer der Pfadfinderbewegung Baden-Powell es beschrieben hat. Auf diesem Weg zu einer „besseren Welt“ ist uns die frohe Botschaft Jesu Christi Orientierungshilfe – sowohl für den Einzelnen, als auch für den Verband. Ähnlich wie wir Pfadfinderinnen und Pfadfinder anhand von Karte und Kompass unterwegs überprüfen, ob wir noch auf dem richtigen Weg sind, hilft uns die ständige Auseinandersetzung mit der christlichen Botschaft, unser Handeln stets neu auszurichten. Menschenwürde als Grundhaltung Ausgehend davon, dass jeder Mensch – unabhängig von Geschlecht, Religion, sozialer Stellung und Nationalität – von Gott geschaffen und sein Ebenbild ist, ist die Würde des Menschen Grundlage unseres Handelns. Jede und jeder erhält den Auftrag, die Welt bewahrend zu regieren (vgl. Genesis 1,1-2,24). Damit gibt Gott jedem Menschen eine große Verantwortung, aber auch eine große Achtung und Wertschätzung. Sich für gleiche Rechte für alle Menschen einzusetzen, ist für Pfadfinderinnen und Pfadfinder selbstverständlich. Einsatz für...