Ritterrunde der Bürstädter Pfadfinder errichtet Wegekreuz

„Das Kreuz steht […] wunderschön in der Landschaft“ lobt der Bürstädter Pfarrer Kern und ist mit der Schöpfung der Ritterrunde der örtlichen Pfadfinder außerordentlich glücklich. Diese hatte das von ihm gewünschte Wegekreuz auf der Strecke einer bereits existierenden Bittprozession errichtet. Das notwendige Material war durch Spenden zusammengekommen. Die Ritterrunde ist die Älterengemeinschaft des Stammes „Bruder Feuer“ der DPSG. Dieser hat vor drei Monaten sein 80-jähriges Jubiläum begehen können. Das ist, erst recht für eine Pfadfindergruppe, in der Tat ein sehr beachtliches Alter. Der Stamm ist somit gerade mal fünf Jahre jünger, als die DPSG selbst.

Bild: Stammeslogo
Quelle: Bürstädter Zeitung 18.09.2014

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung