Reibekuchen finanzieren Grabstein

Es ist eine zwanzigjährige Tradition beim Stamm St. Georg aus Saerbeck, dass sie bei der Herbstkirmes mit einem Reibekuchenstand vertreten sind und das erwirtschaftete Geld im Anschluss für einen guten Zweck verwenden. Diesmal ist es jedoch ein ganz persönliches Anliegen, das sie antreibt. Im Januar war ihr ehemaliger Stammesvorsitzender verstorben und die Pfadfinder haben als Zeichen des Dankes für den langjährigen und engagierten Einsatz ihres Freundes zugesagt, die Kosten für seinen Grabstein zu übernehmen. Ein Teil der dazu nötigen Finanzmittel konnte bereits durch die Beteiligung am Festtag des örtlichen Seniorenzentrums eingebracht werden.

Quelle: scouting 04-10

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung