Reges Ältestes Mitglied des Mindener Kreises

Diejenigen Mitglieder des Mindener Kreises, die schon am 31. Mai 2018 zur Sommertagung nach Petershagen gereist waren, hatten das seltene Vergnügen, Herrn Prof. Dr. Guy Stern zu erleben: Es ist schon etwas Außergewöhnliches, dass ein Mann in seinem Alter (geboren am 14. Januar 1922) und mit seinem Schicksal (durch Auswanderung in die USA dem HOLOCAUST entkommen und anschließend als Hochschullehrer sich der Germanistik gewidmet) eineinhalb Stunden lang im Umhergehen völlig frei sprechend seine Beziehung zu der Landschaft, in der der Mindener Kreis entstanden ist, und seine Jugend bis 1937 schildert. Allen, die diesen beeindruckenden Vortrag gehört haben und anschließend mit Guy Stern haben reden können, wird es ein unvergessliches Ereignis bleiben.
Ein gleichartiges Erlebnis hatten zwei Schulklassen der Hamburger Klosterschule am Dienstag drauf, dem 05. Juni 2018, als Guy Stern nach einem Besuch des DENKORTES HANNOVERSCHER BAHNHOF (von dort wurden von 1941 bis 1944 tausende Juden in die im damaligen „Generalgouvernement“ belegenen Vernichtungslager per Viehwaggons verfrachtet) im Oekumenischen Zentrum in Hamburgs Hafencity seine Erlebnisse als amerikanischer Soldat während des Zweiten Weltkriegs und danach schilderte. Über dieses Ereignis hat das Hamburger Abendblatt am Tage drauf durch den verlinkten Artikel berichtet.
Anschließend hat sich Guy Stern von dem SPIEGEL-Redakteur Martin Doerry interviewen lassen. Dieses Interview ist im SPIEGEL erschienen und ebenfalls verlinkt.
Wir Mitglieder des Mindener Kreises sind stolz darauf ihn als Mitglied unseres Vereins zu wissen. Er hat uns in Petershagen seinen Wunsch anvertraut, unter Beibehaltung seiner amerikanischen Staatsangehörigkeit wieder deutscher Staatsangehöriger zu werden. Wir wollen ihm wünschen, dass dies trotz des Grundsatzes des deutschen Staatsangehörigkeitsrechts Doppelstaatsangehörigkeiten möglichst zu vermeiden bald gelingt. Die zuständige Behörde möge unter Anwendung einer Sonderbestimmung dafür sorgen, dass die damals rechtswidrige Entziehung der deutschen Staatsangehörigkeit Jahrzehnte später rückgängig gemacht wird.
Mit besten Grüßen
Eby
Foto: Archivbild
Der Mindener Kreis ist ein Zusammenschluss von Angehörigen der Vor- und Nachkriegsjungenschaften.