Pfadfinderheim gerettet

Zunächst sah es schlecht aus für die Pfadfinder des Stammes Teutates Avalon aus dem Pfadfinderbund Mecklenburg-Vorpommern. Ihre Vermieterin hatte ihnen überraschend das Heim gekündigt, um das Gebäude abreißen zu lassen. Die Pfadfinder setzten alle Hebel in Bewegung, kauften Grundstück und Haus auf. Nach einigen Umbaumaßnahmen (so musste ein Teil des Gebäudes aufgrund von alten Grundstücksfragen tatsächlich entfernt werden) wird der verbliebene Teil nun den stabilen Mittelpunkt der Stammesarbeit bilden. Die notwendigen Gelder konnten über Sponsoren gesichert werden.

Quelle: scouting 03-09