Tags

Verwandte Artikel

Share

Pfadfinder schlafen besser

Basierend auf einem Kanu-Camping-Trip mit amerikanischen Pfadfindern, kam der Reporter Bryan Wendell für den Blog der BSA zur Erkenntnis, dass Personen, die Zelten, einfach besser Schlafen. Flankiert von wissenschaftlichen Erkenntnissen liegen die Ursachen dafür darin, dass die innere Uhr bei Aufenthalt in der freien Natur und möglichst fern von jedem elektrischem Licht am wenigstens gestört werde und nur so der Körper in der Lage sei, wirklich zu dem Schlaf zu kommen und zu jedem Zeitpunkt zu kommen, an welchem er ihn benötige. Dabei zeigte sich, dass Personen, die im Freien schlafen, tendenziell früher ins Bett gingen, als sie es von daheim gewohnt seien, dafür aber auch früher wieder erwachen wurden. Sich also im Schlaf-Wach-Rhythmus stärker an Sonnenauf- und Untergang orientieren würden. Der dauernde Kampf gegen die innere Uhr sei auf Dauer nicht gesund. Schlechte Laune, Müdigkeit und selbst Übergewicht würden hierdurch gefördert.

Quelle: Bryan on scouting 10.02.2017

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung