Österreichische Pfadfinder campierten vor dem Parlament

Mit ihrer Aktion wollen die Pfadfinder auf soziale Probleme hinweisen. Bild: PPÖ.

Mit ihrer Aktion wollen die Pfadfinder auf soziale Probleme hinweisen. Bild: PPÖ.

Als diesjährige „Weihnachts-Gute-Tat“ legten sich die österreichischen  Pfadfinder und Jugendliche der „youngCaritas“ in Schlafsäcken vor das österreichische Parlament und wiesen damit auf die sozialen Probleme in Österreich hin. Einige Politiker unterstützten die Aktion und folgten der Aufforderung, „Christbäume gegen das Verschlafen“ zu spenden, welche dann Sozialeinrichtungen für Weihnachtsfeiern zur Verfügung gestellt werden konnten. Zudem war eine Sammelstelle für Schlafsäcke eingerichtet worden, die durch das Caritas-Betreuungszentrum „Gruft“ Obdachlosen übermittelt werden konnten.

Quelle: scouting 01-10

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung