Oberbürgermeisterin übergibt den Bonner Mühlenstumpf an Pfadfinder

Da steckt noch viel Arbeit drin.

Da steckt noch viel Arbeit drin.

Ein halbes Jahrzehnt hielten die Bemühungen der Pfadfinder um den Erwerb des Mühlenstumpfes in Bonn-Auerberg an, jetzt erfolgte endlich die feierliche Übergabe durch die Bonner Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann. Nach fünfjährigem hin und her konnten die Mädchen vom Hag Rheintöchter und die Jungen des Stammes Rheingold aus dem DPB endlich ihre Erbpachturkunde in Empfang nehmen.Bei dem denkmalgeschützten Mühlenstumpf  handelt es sich um ein letztes Relikt einer jahrhundertealten Bau – und Techniktradition. Schon um 1620 stand an dieser Stelle eine  Bockwindmühle, welche später durch eine Holländische Turmwindmühle ersetzt wurde. Ihr Betrieb wurde 1899 eingestellt und die Aufbauten um die Zeit des ersten Weltkrieges niedergelegt. Der massive Unterbau diente in der Folgezeit als Eiskeller, Lager, Werkstatt und auch als Stall. Vor Jahrzehnten wurde er zugemauert, um einer weiteren Zerstörung vorzubeugen. Durch die Initiative des Deutschen Pfadfinderbundes bietet sich die Möglichkeit, den Stumpf wieder sinnvoll zu nutzen und ihn dadurch dauerhaft zu erhalten.

Die Liste der anstehenden Bauarbeiten ist lang. Das Dach muß ausgetauscht werden, das im Hang liegende Gebäude zwecks Trockenlegung freigegraben werden, Wasser und Stromanschlüsse fehlen, eine Zwischendecke wird eingezogen und dann fehlt immer noch der Innenausbau. „Bis vor wenigen Minuten dachte ich, ich übergebe euch heute ein wertvolles Geschenk. Aber jetzt weiß ich, daß es nur eine gute Grundlage ist“, so sagte die Oberbürgermeisterin fast entschuldigend, nachdem ihr die anstehenden Bauarbeiten geschildert wurden. Optimisten in der Gruppe gehen davon aus, daß der Mühlenstumpf in zwei Jahren fertig gestellt ist und dann als Gruppenraum den 80 Jugendlichen zur Verfügung steht. Bis dahin werden rund 100.000 € investiert worden sein, die ehrenamtlichen Arbeitsstunden der Pfadfinder und ihres regen Fördervereines sind hierbei selbstverständlich nicht berücksichtigt.

Finanziell gefördert wird das Vorzeigeobjekt durch die Stiftung Mensch, die Nordrhein-Westfalen-Stiftung, die Bürgerstiftung Bonn und zahlreiche Einzelspenden. Aktuelle Informationen zum Projektstand finden sich für umlautfähige Browser unter www.mühlenstumpf.de .

Quelle: scouting 04-07

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung