Naturschutzpreis für Stamm Turmfalke (BPS) aus Neu-Anspach

Die "Turmfalken" in Aktion.

Die „Turmfalken“ in Aktion.

Vor mittlerweile 14 Jahren trafen sich die Neu-Anspacher Pfadfinder zum ersten Mal mit dem Schmittener Revierförster Axel Dreetz, um die Nistkästen der Gegend zu reinigen und so das Einnisten von Flöhen und anderem Ungeziefer zu verhindern. Seither wird das Nistkästenreinigen jedes Jahr durchgeführt. Zusätzlich führen Förster und Pfadfinder jedes Jahr im Frühjahr zudem einen Naturschutztag durch, bei denen in den vergangen Jahren Obstbäume gepflanzt, Nadelwälder durch das Umpflanzen von jungen Buchensetzlingen in Mischwälder verwandelt, Nistkästen gebaut und aufgehängt sowie Wald und Bachläufe von Müll befreit wurden. Jetzt wurde die langjährige Arbeit belohnt: Auf dem Herbsterlebnis-Tag der Gemeinde Schmitten wurde den Pfadfindern der RWE-Preis für ihre langjährige Mitarbeit im Naturschutz verliehen. Neben leckeren Bratwürsten, die direkt in den Bäuchen der anwesenden Stammesmitglieder verschwanden, erhielten die Turmfalken einen Zuschuss zur Stammeskasse, der zur Finanzierung von Stammes-T-Shirts anlässlich des 15-jährigen Jubiläums der Turmfalken verwendet wurde.

Friederike Danneberg, Stamm Turmfalke, Neu-Anspach (BPS)
Quelle: scouting 04-10

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung