Mit Imagekampagne wollen Schweizer Pfadi den Mitgliederschwund stoppen

Schweizer Pfadi wollen zurück in den Blickpunkt der Öffentlichkeit Bildnachweis: BPS

Schweizer Pfadi wollen zurück in den Blickpunkt der Öffentlichkeit Bildnachweis: BPS

Mit einer großen Imagekampagne möchte die Pfadibewegung Schweiz ihren Mitgliederschwund stoppen. Allein in den Jahren 1993 – 2008 verlor sie 16000 Mitglieder, das sind mehr als ein Viertel. Die Trendwende kam jedoch mit dem Bundeslager „Contura“ im vergangenen Jahr. Die große Medienberichterstattung führte zu einem erheblichen Mitgliederzuwachs. Nun haben die Pfadi Schweiz Blut geleckt: Mit einer großen Imagekampagne unter dem Motto „Pfadi kann mehr“ möchte sie in den nächsten drei Jahren ihre ehrenamtliche Arbeit und seine Bedeutung zum Wohl der Gesellschaft in den Blickpunkt rücken.

Quelle: scouting 01-10

 

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung