Liebe statt Konsum

Knapp neunzig PfadfinderInnen des VCP verbrachten dieses Wochenende eine Adventsfreizeit in Essen unter dem Motto „Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel“. In Workshops befassten sie sich auf unterschiedlichen Wegen mit dem Thema Weihnachten. Die Erarbeitung eines Theaterstückes, welches in einem Pflegeheim dargeboten wurde, gehörte ebenso dazu wie die festliche Einstimmung der Allgemeinheit durch das Singen von Weihnachtsliedern ausgerechnet auf Parkplätzen von Supermärkten. Hier der Bericht des Stammes Essen:Oldenburgweite Adventsfreizeit der VCP-Kinderstufe in Essen
Vom 04.-06.12.2015 trafen sich die Kindergruppen (6-10 jährige Kinder) des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) im Bezirk Oldenburg in der Grundschule in Essen. Pfadfindergruppen aus Oldenburg, Idafehn, Reekenfeld, Cloppenburg und Essen kamen zu ihrer traditionellen Adventsfreizeit mit insgesamt 90 Personen zusammen. Die Gesamtleitung hatte die Jugendbildungsreferentin des VCP, Sandra Seemann, inne. Tatkräftig unterstützt wurde sie dabei von den erwachsenen und jugendlichen Gruppenleitenden der einzelnen Stämme. Aus dem Stamm Assini aus Essen waren 15 Teilnehmende angemeldet.

Die Essener Kinder freuten sich, dass die Schulleiterin der Grundschule Essen ohne zu zögern die Grundschule für dieses Wochenende zur Verfügung gestellt hatte. Nach dem Buch von Cornelia Funke „Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel“ war dieses Wochenende inhaltlich gestaltet. Zusammen versuchten die Kinder Weihnachten zu retten. Der Sinn von Weihnachten zeigt sich nicht im großen Konsumrausch. Kleine, mit Liebe und von Herzen hergestellte Geschenke erwecken viel mehr die Freude der Menschen. So bastelten die Kinder wunderschöne, bunt gestaltete Sterne, die sie an Passanten im Dorf verschenkten. Viele hatten sich so sehr darüber gefreut, dass sie Süßigkeiten kauften und diese an die Kinder verschenkten.

E
ine Gruppe übte Advents- und Nikolauslieder, die auf einem Parkplatz eines Supermarktes gesungen wurden. Der Filialleiter des Supermarktes war über diese „Aktion“ so erfreut, dass er die Sängergruppe wegen der eisigen Kälte in den Supermarkt bat. So wurden alle Einkaufenden mit Liedern begrüßt und freuten sich. Eine weitere Gruppe übte ein kleines Theaterstück über die guten Taten des Bischofs Nikolaus ein, das sie im Altenpflegeheim in Essen vorspielten und damit die Bewohner erfreuten.

In einem Familiengottesdienst am Nikolaustag, 06.12., in der Christuskirche fand die Adventsfreizeit ihren Abschluss. In seiner Predigt nahm Pfarrer Uecker die Kernbotschaft des Wochenendes wieder auf: Die Adventszeit bereitet uns darauf vor, mit kleinen Gesten und Geschenken anderen in Liebe zu begegnen und sie zu erfreuen. Dieses sei der Sinn von Weihnachten, nicht aber Luxusgüter und Konsum. Alle Gottesdienstbesucher erhielten von den Pfadfindern zum Nikolaustag einen selbstgebastelten Stern als kleines Zeichen der Liebe und der Freude.

Quelle und Bildnachweis: Christuskirche Essen

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung