Kreuzritter bringen Farbe in den Tag des Offenen Denkmals

Anlässlich des Tages des Offenen Denkmals am kommenden Sonntag geht es rund um das Thema „Farbe“. Mit dabei sind dann auch die DPSG-Pfadfinder aus Euskirchen, Stamm Kreuzritter, die gleich zwei der historischen Stadttürme in der Stadtmauer ihr eigen nennen können. Bei ihren Führungen durch dem „Kahlenturm“ zwischen 11 und 17 Uhr erläutern sie die Geschichte des Rundturmes aus Sandstein, der Teil der ehemaligen Stadtbefestigung aus dem 14. Jahrhundert ist. Offenbar gibt das zum Thema Farbe nicht viel her, wären da nicht die Pfadfinder selbst. Sie erklären den Besuchern nämlich auch die Bedeutung der Farben ihrer Halstücher und Fahnen und geben Informationen zu ihrer Gruppenarbeit.

Seit 1988 gehört bereits der Fresenturm dem Pfadfindern. 1996 übernahm die DPSG Euskirchen auch den Kahlenturm. Beide Türme wurden vor einem Jahr in Hinblick auf aktuelle Brandschutzverordnungen umgebaut.

Bildnachweis: DPSG Euskirchen
Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger 11.09.2014