Komolze II – Der Nachschlag

Mit dem Fahrtenkochbuch „Der kleine Komolze“ begann der Siegeszug von Pato und Momo und ihrem Zauberwaldverlag. Inzwischen ist eine ganze Generation von Kochkünstlern unter ihrer Federführung herangewachsen, deren Fähigkeiten mit jedem in ihrem Komolzen archivierten Fleck hinzugewann. Sie verlangten nach einem Nachschlag – und hier ist er nun, die Fortsetzung. Der größte Unterschied dürfte sein, dass sich im Komolzen Teil 1 nur fahrtentaugliche Rezepte befanden (sofern man denn über zwei Töpfe verfügt), wohingehend „Der Nachschlag“ auch einzelne Rezepte enthält, für die eine ausgestattete Küche mit Ofen u.ä. notwendig ist.

Für den Fall, dass da draußen tatsächlich noch Personen existieren, die den Komolzen nicht kennen:
Das Fahrtenkochbuch „Der kleine Komolze“ revolutionierte aufgrund seiner Tauglichkeit für Fahrtengruppen und seiner leckeren Rezepte das Niveau der Gruppenverpflegung auf Fahrt um ganze Dimensionen.  Es ist auch das einzige bekannte Kochbuch, aus dem erfolgreich vorgelesen werden kann, da es zu fast jedem Rezept eine liebevolle, phantasievolle und lustige Geschichte aus dem Zauberwald und seiner Geschöpfe gibt. Anders als Affen, Lederhosen und Felle ist der Komolze mehr als nur Kult, nämlich wirklich praktisch. Selbst Kochanfängern unter widrigen Fahrtenbedingungen ist es mit dem Komolzen möglich geworden, ihre Freude an der gemeinsamen Mahlzeitenzubereitung zu entdecken.

Vor dem Erscheinen des kleinen Komolzen konnte man auf Fahrt schon zufrieden sein, wenn es überhaupt etwas warmes zu essen gab. Nach dem Erscheinen des kleinen Komolzen musste man den Müttern bei Rückkehr von der Großfahrt hingegen auf drängeln ihrer mitgefahrenen Kindern die verwendeten Rezepte abschreiben oder direkt für jeden ein Exemplar des Komolzen besorgen. So war das damals.

Der Nachschlag nun orientiert sich von der Art der Aufmachung her deutlich an seiner berühmten Vorlage. Es gibt die bekannten Rubriken (nur die Klassiker sind abgefrühstückt und neu hinzugekommen die Rubrik Grünzeug) und viele neue Geschichten aus dem Zauberwald, aufgelockert durch Zeichnungen. Wie man Wasser kocht, steht zwar nicht drin (für die Basics gibt es schließlich Teil 1), aber ansonsten steht der Nachschlag seiner Vorlage in nichts nach. Praktisch auch die Übersicht im hinteren Teil, in dem mit Schulnoten vermerkt ist, wie fahrtentauglich, aufwändig, zubereitungsintensiv und toll das einzelne Rezept ist. „Genug gefaselt. Ran an den Topf!“

Komolze II – Der Nachschlag
Format DIN A5, 200 Seiten, 81 Rezepte, Paperback
für 12,50€ zzgl. Versand
zu beziehen über www.komolze.de