Kindergarten oder 900.000 Pfadfinder?

In Rod an der Weil steht eine betagte Holzhütte im Wald. Vandalismusgeschädigt mit in der Vergangenheit eingeschlagenen Scheiben und – nach aktuellen Fotos zu schließen- hat auch das Dach schon bessere Tage gesehen. Dem Ortsbügermeister ist klar, wenn das Ding jetzt keinen ordentlichen Nutzer findet, wird sie platt gemacht. Doch kein Problem: Wie so oft, wenn irgendwo ein richtig heruntergekommenes Gemäuer zu vergeben ist, interessierten sich Pfadfinder dafür. In diesem Fall eine Gruppe der Baptistischen Pfadfinderschaft aus Neu-Anspach (gemäß dem Zeitungsbericht gibt es angeblich 900 000 Baptistische Pfadfinder. Welch eine erstaunliche Zahl! Wenn da mal nicht zwei Nullen zu viel im Spiel sein sollten! – Vermutlich handelt es sich bei der Gruppe um Stamm Turmfalke aus der BPS. Zweifelsohne ein super Bund. Aber 900.000 Mitglieder hat auch der nicht). Doch kaum hatten diese ihr Interesse angemeldet, kam plötzlich der bisherige Nutzer, ein Kindergarten, auf die Idee, die Hütte vielleicht doch noch behalten zu wollen. Was zunächst wie ein Eklat aussah, konnte nun doch geregelt werden. Die Pfadfinder werden ja kaum vormittags das Gebäude nutzen. Einen Strich durch die Rechnung kann jetzt nur noch die Naturschutzbehörde machen: Neben der genehmigungsfähigen Bio-Kompakttoilette wollen die Pfadfinder nämlich auch noch einen Ofen einbauen.

Quelle: FNP 29.05.2017

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung