Jurtendorf hatte es in sich

Da rieb sich der Pfarrer die Augen: Schier über Nacht war auf „seinem“ Platz vor der Kirche  ein ganzes Dorf aus schwarzen Zelten entstanden. Bis tief in die Nacht hatten offenbar Heinzelmännchen geknüpft und abgespannt, hochgezogen und ausgestattet. Traditionell schließt die Gemeindewoche von St. Anna in Rheinberg mit einer Sommerparty. Doch die im Jurtendorf des Stammes Phoenix St. Anna (DPSG) hatte es wortwörtlich in sich, waren doch all die Jurten mit Themenschwerpunkten besetzt. Eine mit Feuer und Stockbrot, eine andere riesige Jurte mit schicker Cocktailbar, einer dritte nobel als Lounge mit weißen Sitzgelegenheiten, eine für den Thekenbetreib, eine für den Grill und die schier endlos lange Salatbar. Eine weitere enthielt das Bigbandorchester Niederrhein, das seine Probenheimat im Pfarrheim St. Anna hat, und den Kinderchor. Wo andere kleckern, wurde hier ganz offensichtlich zur Freude aller Gemeindeangehörigen kräftig geklotzt.

Bildnachweis: Stamm Phoenix St. Anna, DPSG
Quelle: WAZ 22.09.2014

 

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung