Jungenschaft Wulfila (DPB) beteiligt sich erneut an Umweltdiplom

Mit dem Ziel, Kindern Natur und Umwelt kindgerecht und spielerisch nahezubringen, wurde 2001 vom Referat Umwelt der Stadt Gelsenkirchen zum ersten Mal das Aktionsprogramm „Gelsenkirchener Umweltdiplom“ aufgelegt. In diesem Jahr beteiligte sich die Jungenschaft Wulfila aus dem Deutschen Pfadfinderbund mit drei Aktionen daran: „Woher kommt der Weihnachtsbaum“, Insektenhotel und Igelstation. Letztere ist inzwischen weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Seit 2003 betreiben die Pfadfinder über die Wintermonate in ihrem Pfadfinderheim eine Rettungsstation, in der kranken und untergewichtigen Igeln fachkundig durch die kalte Winterzeit geholfen wird.

Igel in der Pflegestation

In der Igelstation der Pfadfinder heißt es zunehmen. Bildnachweis: JS Wulfila, DPB

Insgesamt stehen dort 12 Schlafplätze für die gestachelten Freunde zur Verfügung, die in aller Regel schnell ausgebucht sind. Sie werden dort täglich versorgt und ihre Gesundheit regelmäßig überprüft. Seit Januar 2010 ermöglichen die Pfadfinder interessierten Kindern im Rahmen des Umweltdiploms, selbst Teil des Igelteams zu werden und einen Nachmittag lang bei der Igelpflege zu helfen und Interessantes zu erfahren. www.wulfila.org

Quelle: scouting 01-12

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung