Italienische Pfadfinder gerettet

Tessiner Rettungskräfte haben im Vigezzo-Tal im Hinterland von Locarno zehn italienische Pfadfinder unverletzt gerettet. Diese waren auf italienischem Territorium aufgebrochen und hatten sich auf dem Weg Richtung Bagni di Craveggia verirrt. Als sie nicht mehr vorwärts kamen, alarmierten sie mittels Handy die Polizei. Mit einer Helikopter-Winde konnten die Pfadfinder aus Turin schließlich geborgen werden.

Quelle: scouting 03-07

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung