Herbert „Berry“ Westenburger wurde in Frankfurt beerdigt

Die Weite, die grenzenlose Weite …

Am Mittwoch, den 9. September wurde unter großer bündischer Anteilnahme Herbert „Berry“ Westenburger (geboren am 5.01.1920, gestorben am 08.08.2015) auf dem Friedhof Bonames in Frankfurt zu Grabe getragen.

Die Feier begann mit dem Lied „Die Weite, die grenzenlos in sich das Leben verschließt…)“. Die Trauerrede hielt Prof. Dr. Jürgen Reulecke. Rund 250 Freunde und Gefährten aus diesem langen Leben waren zusammengekommen um Abschied zu nehmen. Die Urne wurde getragen von Oss Kröher. Berry wurde an der Seite seiner Frau, die schon vor einigen Jahren verstorben war, beerdigt. Für Berry erklang das Lied „Auf vielen Straßen dieser Welt“.

Oss Kröher senkte die Urne, unter muskalischer Begleitung von Jürgen Messmacher, ab.

(scouting Redation)

weitere Videos demnächste Woche auf dem Youtubekanal von scouting.de

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung