Große Prüfung der Wölflinge in der Innenstadt

Die Pfadfinder sind ja fast selbst schuld, wenn man von ihnen in der Bevölkerung wenig wahrnimmt, weil sie ausschließlich im Wald rumrennen. Anders macht das (unter anderem) der Ring evangelischer Gemeindepfadfinder (REGP). Ganze 80 Jungs und Mädels mit den prägnanten flaschengrünen Hemden mischten jüngst kräftig die Innenstadt von Neumünster auf, während sie dort an 15 Stationen ihre Wölflingsprüfungen ablegten. Neben der Orientierung nach der Karte, Wissenfragen zum richtigen Umgang mit Werkzeug gehörten auch sportliche Aufgaben wie die Überwindung einer Seilbrücke zum Postenlauf dazu. Die erfolgreichen Teilnehmer erhielten im Anschluss ihre Abzeichen im Rahmen eines Gottesdienstes überreicht. Die Wölflinge starten bei der REGP mit sieben Jahren, bis zum zwölften Lebensjahr können sie bis zu vier vier Wolfskopf-Abzeichen erreichen.
Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung