Glück im Unglück: Pfadfinder finden geraubte Handtasche

Bei einem Raub in der Bad Schwartauer Elisabethstraße wurde eine 46-jährige zunächst zu Boden geschubst, dann entrissen ihr zwei maskierten Personen die Handtasche. Darin befand sich eine zwar nur geringe Menge Bargeld, jedoch sämtliche persönlichen Papiere der Geschädigten.Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Die Frau verletzte sich durch den Sturz schwer an der Schulter und mußte stationär in der Uniklinik aufgenommen werden.

Am nächsten Morgen wurde durch einen 16-jährigen Bad Schwartauer Pfadfinder im Rahmen der Aktion „sauberer Wald“ die Handtasche der Frau gefunden. Es fehlte lediglich das Bargeld, alle Papiere befanden sich glücklicherweise noch in der Handtasche. Die Kriminalpolizeiaußenstelle Bad Schwartau hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: scouting 04-06

 

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung