Glitzernder Tau ist einfach toll

Mächtig ins Schwärmen kamen die Vorstände und Elternvertreter des DPSG-Stammes „Carpe Diem“ aus Euskirchen, als sie, anlässlich ihres zwanzigjährigen Bestehens, nach dem Besonderen der Pfadfinderei gefragt wurden. Das freundschaftliche Miteinander, der glitzemde Tau auf den Wiesen und -natürlich- die gute Tat.

Freuen tun sich die eifeler Pfadfinder neben ihrem Geburtstag mächtig über die Spenden für neues Zeltmaterial, denn das alte war „trotz Kabelbinder und Klebestreifen“ nicht mehr zu retten gewesen. Weswegen sie erstmalig in ihrer Geschichte dazu genötgt gewesen waren, um Spenden zu bitten.

Gegründet wurden die Pfadfinder übrigens gemäß dem zugrundeliegendem Zeitungsartikel von einem kriegsmüdem englischen General, das ist eine geschickte Formulierung, welche die Worte General und Pfadfinder harmonisch miteinander in Bezug setzt, ohne dass es direkt nach militärischer Früherziehung klingt. (Siehe hierzu den Artikel „Pfadfinder und Militär – hierzulande undenkbar„).

Bildnachweis: Richard Bartz, Wikipedia
Quelle: Eifeler Presse-Agentur Nachrichten / epa 08.09.2014

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung