Gedenktag: Serge Dalens

Heute vor 19 Jahren verstarb am 09. Januar 1998 Serge Dalens (bürgerlich: Yves Verdilhac) im Alter von 87 Jahren. Er war ein bekannter französischer Jugendbuchautor mit pfadfinderischen Wurzeln. Geboren wurde er am 03. Oktober 1910 in Albertville. Zu den Pfadfindern kam er während seiner Jugendzeit, die er in Deutschland verbrachte, an der französischen Schule in Mainz. Er begann sehr früh, das bei den Pfadfindern Erlebte sowie Erdachtes literarisch umzusetzen. Auch nach der Rückkehr nach Frankreich blieb er pfadfinderisch aktiv. 1933 nahm er am Weltpfadfindertreffen (Jamboree) in Gödöllö teil. Davon ist überliefert, dass er sich mangels Alternativen mit ausländischen Pfadfindern erfolgreich auf Latein verständigte. Im Jahr 1937 erschien sein erster Roman in der Spurbuch-Reihe (Signe de piste) im Alsatia-Verlag. Beruflich schlug er die juristische Laufbahn ein, war als Richter, Staatsanwalt und zeitweilig im Justizministerium tätig. Mit Jean-Louis Foncine, auch dieser Autor der Spurbuch-Reihe, verband ihn eine enge Freundschaft. So kauften sie sich gemeinsam ein altes Pfarrhaus in der Franche-Comté, in welchem sie oft Besuch von Pfadfindern erhielten. Mehr zu Serge Dalens auf der französischen Scoutopedia-Seite.

Im Spurbuchverlag sind von ihm erschienen:
Der goldene Armreif
Prinz Erik
Eriks Tod
Der Junge im Schatten (derzeit ausverkauft)

Bildnachweis: signe de piste

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.