Flashmobs der DPSG mobilisierte zahlreiche „Aktivisten“

"Scoute Dich"

„Scoute Dich“

Vom 22.-31. Oktober führte die Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) bundesweit „Scoute Dich“ Aktionstage durch. Allein bei den „Flashmobs“ in Duisburg und Münster traten über 500 Teilnehmer in die Öffentlichkeit und rissen sich auf einen Megaphon-Countdown hin ihre Zivilkleidung herunter, um darunter ihre Pfadfinderkluft zu zeigen. Dann warben sie mit Liedern, Luftballons und Flyern für ihre Arbeit, aber auch um Unterstützung durch ehemalige Pfadfinder (www.stayscout.de). Flashmobs bezeichnen einen kurzen, scheinbar spontanen Menschenauflauf auf öffentlichen oder halböffentlichen Plätzen, bei denen sich die Teilnehmer üblicherweise persönlich nicht kennen und ungewöhnliche Dinge tun.

Quelle: scouting 04-10

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung