Es blieben nur rauchende Trümmer

Einige Jahre war Ruhe, nun brennt es wieder Schlag auf Schlag: In der Nacht auf den ersten Februar brannte das Heim des Pfadfinderstammes „Schwarzer Milan“ (BdP) aus Bretzenheim teilweise bis auf die Grundmauern nieder. Ursache war laut Kripo ein noch kurz zuvor betriebener Holzofen. Es kamen glücklicherweise keine Personen zu Schaden, auch das Stammesmaterial wurde größtenteils verschont. Die 60 Pfadfinder des Stammes stehen nun jedoch auf der Straße, der Sachschaden beträgt 40.000 €. Die Feuerwehr war gegen 23.30 Uhr alarmiert worden, als sie eintrafen, stand jedoch bereits das halbe Heim in Flammen. Hier zum morbiden Video, für alle, die mal weinen möchten.

Quelle: Allgemeine Zeitung Rhein-Main-Presse 02.02.2017

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.