Erfolgserlebnisse beim Waldlehrpfad

Wer im Wald unterwegs ist, kennt das Problem: Zumeist viele Bäume und selten mal ein größeres Tier. Das macht herkömmliche Waldlehrpfade zumal für Kinder eher langweilig. Abhilfe schafft – zumindest in Oberkirch – der neue Waldlehrpfad des Stammes Jörg von Schauenburg aus der Pfadfinderschaft Süddeutschland. 17 naturgetreue Tierfiguren haben die Pfadfinder per Laserschnitt anfertigen lassen. Die Informationstafeln übernahm die Stadt. Beraten wurden sie beim Aufstellen vom Förster, der sofort hellauf von dem Projekt begeistert war. Obwohl der Lehrpfad nur anderthalb Kilometer lang ist, bietet er immerhin 150 Höhenmeter. Die Tierfiguren sind unterschiedlich leicht zu finden – Fledermaus und Specht gelten als besonders schwierig.

Quelle: Baden online 30.05.2014