Ein Boot aus Haselnussruten und 300 Knoten

Ein handwerkliches Meisterwerk ist den Pfadfindern aus Mieste in der Altmark (VCP) bei ihrem Sommerlager gelungen. Unter der Anleitung eines Studenten der Holzrestauration, welcher die Idee für dieses Boot aus Irland mitgebracht hatte, verarbeiteten sie biegsame Haselnussruten mit Hilfe von 300 Knoten zu einem tragfähigem Grundgerüst. Bespannt wurde das Boot dann zunächst provisorisch mit Teichfolie. Geschwommen ist es dennoch erfolgreich, auch mit Pfadfindern an Bord. Eventuelle Skepsis war also unbegründet. Nun planen die Pfadfinder, das erstellte Grundgerüst professionell mit Leinwand zu bespannen, welche dann mit Spezialfarbe angestrichen wird. Für den Bau wurden zunächst einige lange Ruten senkrecht so in die Erde gesteckt, dass bereits die Grundform des Bootes zu erkennen war und diese dann mit Querverstrebungen versehen.

Bildnachweis: VCP Mieste
Quelle: Nach zugesendeten Informationen des VCP Mieste
Siehe auch hier.

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung