DPSG Stamm Paloma Aarbergen erhält Ehrenamtspreis

DPSG 1 1Zum Tag des Ehrenamts verlieh der Landrat von Rheingau-Taunus Burkhard Albers (SPD) erstmals den Ehrenamtspreis des Kreises in den Bereichen Sport, Musik und Soziales. Zudem wurden die ersten 47 Ehrenamtskarten ausgegeben. Im Landkreis engagieren sich 40 Prozent der Bürger ehrenamtlich. Das ist weit über dem Bundesdurchschnitt. „Es gibt wohl keinen Bereich, in dem ehrenamtliche Arbeit nicht benötigt wird und unsere Gesellschaft ist durch die Arbeit von freiwillig Engagierten geprägt.“ – so Albers bei seiner Ansprache.Erster Preisträger in der Kategorie Soziales wurden die Pfadfinder des Stammes Paloma der DPSG in Aarbergen. Der Landrat würdigte ihr herausragendes soziales Engagement in der Kinder- und Jugendarbeit vor Ort, aber auch für Menschen mit Behinderung und für die Dritte Welt. Dieses Jahr kann der Stamm Paloma sein 15jähriges Bestehen feiern.

Die hessische Ehrenamtskarte ist ein Zeichen des Dankes und der Wertschätzung gegenüber all denen, die sich in besonderer Weise für die Gesellschaft engagieren. In landesweit über 900 Partnern erhalten die Inhaber Vergünstigungen z.B. beim Besuch von Veranstaltungen.

Quelle: scouting 01-07

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung