Diözesanversammlung der Pfadfinderinnenschaft St. Georg Aachen

Im März trafen sich die LeiterInnen der Pfadfinderinnenschaft St. Georg (PSG) Aachen zur jährlichen Diözesanversammlung. Das Treffen war sowohl von inhaltlicher Arbeit als auch von den Wahlen für verschiedenste Ämter geprägt. Die wichtigste Wahl war die der Geistlichen Verbandsleitung. Sabine Kock wurde für eine Amtszeit von zwei Jahren mit großer Mehrheit wiedergewählt (siehe Foto). Zusammen mit den beiden Diözesanvorsitzenden Kim Geffroy und Saskia Zambanini bildet sie den Diözesanvorstand. Auch der Diözesanausschuss und die Diözesanleitung, der Wahlausschuss, der Spiri-Ausschuss, der Medienausschuss, der Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit und das PTA-Team (Pfadfinderin trotz allem), das sich dem Thema Inklusion widmet, konnten sich über neu gewählte oder wiedergewählte Mitglieder freuen. Zudem wurde eine Delegation gewählt, welche die PSG Aachen auf der Bundesversammlung der Pfadfinderinnenschaft vertritt.

Nachdem ein Arbeitskreis der PSG sich im letzten Jahr bereits mit politischen Themen auseinandergesetzt hatte, wurde die politische Arbeit des Verbandes nun durch die Gründung eines entsprechenden Ausschusses gestärkt. Außerdem beschäftigte der Verband sich eingehend mit der eigenen Satzung und diskutierte konzentriert und konstruktiv über anstehende Veränderungen.

Am Samstagabend feierte Domkapitular Rolf-Peter Cremer in großer Runde einen Gottesdienst mit den Verbandsmitgliedern, der vom Spiri-Ausschuss vorbereitet worden war. Das Thema lautete „Heute bei dir“. Damit griff die PSG das Leitbild des von Bischof Dr. Helmut Dieser ausgerufenen synodalen Gesprächsprozesses im Bistum Aachen auf. Dieser Prozess wird in den kommenden Monaten immer wieder in das verbandliche Handeln mit aufgenommen werden. Die Pfadfinderinnen und Pfadfinder der PSG Aachen wollen sich sowohl an dem Prozess beteiligen als auch die eigene pfadfinderische Spiritualität in den Prozess einfließen lassen.

Ein Bericht von PSG-Mitglied Lilo Schmidt, die ein Jahr lang als Freiwillige in Kolumbien gearbeitet hat, fand im Anschluss an den Gottesdienst statt.
Nach dem Ende der Versammlung nahmen zahlreiche Verbandsmitglieder an einer auffrischenden Präventionsschulung teil.
Die Pfadfinderinnenschaft St. Georg (PSG) ist ein Jugendverband, welcher in der Diözese Aachen einem koedukativen Konzept folgt. Mit mehr als 1000 Mitgliedern ist die PSG Aachen der größte Diözesanverband der Pfadfinderinnenschaft St. Georg. Weltweit bilden 28 Millionen PfadfinderInnen die größte Jugendbewegung der Welt. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter www.psg-aachen.de.