Die Schweiz kürzt Bezuschussung massiv

Das Schweizer Bundesamt für Sport hat die Bezuschussung für Jugend+Sport-Angebote ab 1. August 2015 stark gekürzt.  Um ein Viertel sinkt der Zuschuss pro Tag und Teilnehmer – von 7.60 Franken pro Tag und Teilnehmer auf dann nur noch 5.70 Franken. Die Jugendverbände, darunter die Pfadi, erachten dies als sehr problematisch. „Mit einer so drastischen und plötzlichen Kürzung haben wir nicht gerechnet“, sagt Manuela Mühlemann von der Pfadibewegung Schweiz gegenüber 20 Minuten online und kündigt an, man werde beim Essen oder den Ausflügen Abstriche machen müssen. Jungwacht und Blauring wiesen darauf hin, dass einige Gruppen die Kosten auf die Teilnehmer abwälzen werden müssen, was für sozial schwächere Familien schwierig werden könnte. Unterdessen erklärte das Parlament, man habe kein Verständnis für die Entscheidung des Bundesamtes. Hätte dieses an das die Bitte eines Nachtragshaushaltes geäußert, wäre der Fehlbetrag sicherlich bewilligt worden.
Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung