Bundesregierung kürzt Mittel für Jugendverbände

Eine Mitteilung des VCP:
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat den Entwurf für den Bundeshaushalt für 2017 im Bundestag vorgestellt. Unterm Strich steht ein Milliardenüberschuss. Bei den Jugendverbänden wurde aber entgegen dem Koalitionsvertrag und der Zusagen aller Fraktionen die Förderung um zwei Millionen gekürzt. Dabei benötigt Jugendverbandsarbeit eine stabile Förderung!

Um die Kürzung durch die Haushaltsverhandlungen noch abzuwenden, heißt es nun, aktiv zu werden. Schreibt eurer oder eurem Abgeordneten und sprecht sie an, warum man diesem Haushalt so nicht zustimmen sollte, was das für die Jugendarbeit bedeutet und auch, dass ihr gute Jugendarbeit macht.

Weitere Informationen und ein Argumentationspapier vom Deutschen Bundesjugendring (DBJR) findet ihr hier:
https://www.dbjr.de/dbjr-info/artikel/detail/keine-kurzung-der-jugendverbandsarbeit.html

Quelle: vcp.de

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung