Basteln und Spielen für den guten Zweck

Ein großer Markt der Pfadfinderinnenschaft St. Georg (PSG) fand Mitte April in Augsburg statt. Aus der ganzen Diözese kamen die Pfadfinderinnen zusammen, um als „Supergirls“ für die geplante Stiftung „Pfadfinderin“ tätig zu werden. Für die Besucher gab es viel zu entdecken, so konnten Filzanhänger gebastelt werden, man konnte sich mit dem Einrad und auf Stelzen austoben, sich mit Handtatoos schmücken lassen, den Flohmarkt besuchen oder einer Märchenerzählerin lauschen.  Die Stiftung „Pfadfinderin“ soll künftig die Arbeit der Pfadfinderinnenschaft St. Georg (PSG) unterstützen, ein Teil des Erlöses floss aber auch in die Arbeit der Gruppen vor Ort. Die Maßnahme in Augsburg war nur eine unter vielen. Im Rahmen des aktuellen Schwerpunktthemas PSG beWEGt veranstaltete die PSG im April bundesweit dezentral organisierte Stiftungstouren, um Spenden für ihre Stiftung Pfadfinderinnen zu sammeln.

Quelle: scouting 02-11

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung