AUS für „Fürsten in Lumpen und Loden – Jugendbewegung der Film“

Wie Michael Schomers für die Projektgruppe von „Fürsten in Lumpen und Loden – Jugendbewegung der Film“ Ende Januar 2013 überraschend verkündete, wird das Projekt mit sofortiger Wirkung beendet. Begründet wird dies mit der Einleitung eines Ermittlungsverfahren gegen einen der Projektbeteiligten wegen sexuellem Mißbrauch. Das Projektteam sieht sich vor diesem Hintergrund außer Stande, das Projekt fortzuführen. Der Trägerverein des Projektes „Lumpen und Loden“ wird aufgelöst, die getätigten Spenden zurückgeführt oder einem anderen bündischen Projekt zu Gute kommen. Das bereits entstandene Filmmaterial wird u.a.der Arbeitsgemeinschaft Burg Waldeck zu Archivzwecken überlassen. Das Projektteam distanziert sich ausdrücklich von jeder Form sexualisierter Gewalt. Ihre Stellungnahme in voller Länge:
http://jugendbewegung-der-film.de/