53. Bundesthing der Baptistischen Pfadfinderschaft

Vergangenes Wochenende trafen 120 Delegierte aus den Stämmen der Baptistischen Pfadfinderschaft (BPS) sowie zwei Gäste des VCP zum 53. Bundesthing in Hannover zusammen. Ein nachhaltiges Ereignis war die Teilung der bisherigen Region Nord, die in jüngster Zeit einerseits stark an Mitgliedern gewonnen, andererseits geografisch die größte Ausdehnung hat. Um die Arbeit weiterhin effektiv leisten zu können, wurde sie nun gesplittet. Bei den Wahlen wurden Finn Schleu und Dieter Krüsmann in ihren Ämtern als stellvertretende Bundesführer bestätigt, ebenso dr. pepper (Bernd Zimmermann) als Bundesältester. Neu in ihr Amt gewählt wurden Bettina Karch und Ruben Jost als Trainingskoordinatoren sowie Samuel Holmer als Vorsitzender der Abteilung Pfadfinder im GJW. Drei andere Ämter wurden durch Berufung besetzt: Theodor Inselmann ist der neue Bundesschriftführer der BPS, frosch (Jörg Paudtke) wurde zum Beauftragten der Kontakte zum VCP, glühstrumpf (Jörgen Beer) zum Beauftragten für die Kontakte nach Skandinavien ernannt. Beim der abendlichen Versprechensfeier legten neun Stammesführer ihr Führerversprechen ab, drei wurden in den Kreis der Kreuzpfadfinder aufgenommen. Die neuen Siedlungen aus Murnau und Celle wurden offiziell bestätigt und in die Gemeinschaft der BPS aufgenommen. Die bisherige Siedlung aus Lüneburg wurde nach Bestehen ihrer Stammesaufgabe als  bestätigt und dürfen nun den Namen „Lüneburger Heidschnucken“ führen.

Quelle: www.bps-pfadfinder.de 10.04.2014

 

 

 

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung