Starke Aktivitäten bei der PPÖ

Eine Mitteilung der Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs (PPÖ): „An den vergangenen Wochenenden setzten die Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs (PPÖ) ganz starke Akzente mit zwei österreichweiten Treffen: Zunächst versammelten sich mehr als 600 JugendleiterInnen in St. Georgen im Attergau (15.-17. Mai), um einerseits sich selbst auf die „Abenteuer des Sommers“ vorzubereiten, an der Zukunft des Verbandes zu arbeiten und schließlich das soziale und internationale Engagement der PPÖ eindrucksvoll zu dokumentieren. Top-Programmpunkt war die Übergabe von Euro 60.000,– an den österreichischen Verein Chay-Ya. Damit sollen Reis, Planen und Decken als Soforthilfe in das stark vom Erdbeben betroffene Tsum Valley im Himalaya geflogen werden. Das Tsum Valley ist eine der ärmsten und am stärksten betroffenen Regionen Nepals. In weiterer Folge ist der Ausbau einer medizinischen Station geplant, wie im seit zwei Jahren laufenden Projekt „Helfen mit Hand und Herz“ der PPÖ ursprünglich vorgesehen. Der Betrag wurde von den über 300 Pfadfindergruppen Österreichs in vielen Einzelaktionen erarbeitet. Am Pfingstwochenende trafen sich dann wieder mehr als 1000 Jugendliche im Alter von 16 bis 21 Jahren (die oberste der Alterstufen innerhalb der PPÖ) und deren Jugendleiter und Jugendleiterinnen in Mautern in der Steiermark unter dem Motto „gelebte Vielfalt – gewonnene Gemeinschaft“ und setzten somit gleich einen weiteren Schwerpunkt der neuen Vision der PPÖ in die Tat um. Der Umwelt zu Liebe reiste der Großteil der Teilnehmer und Teilnehmerinnen per Zug an. Die Jugendlichen und ihre Jugendleiter und Jugendleiterinnen erlebten eines der größten Bundespfingsttreffen, das es je gab. Für sie begann das Lager Samstag Nachmittag mit einem Strategiespiel quer durch Mautern. Am Sonntag gab es für alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen die Gelegenheit, bei individuellen Workshops Neues kennen zu lernen und ihre Fähigkeiten zu vertiefen. Das Workshop-Angebot mit 46 unterschiedlichen Aktivitäten reichte von handwerklichen, abenteuerlichen und sozialkritischen bis hin zu lustigen Themen...

und noch ein Video…

…hab mir ja gleich gedacht, dass es einer der enormen Vorteile ist, wenn man die medienaffinen Taunuspfadfinder beim Bundeslager zu Gast hat, dass es hinterher ein super Video gibt 😉 Video der Taunuspfadfinder zum DPB-Bundeslager 2015   Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Kurzvideo zum DPB-Bundeslager

Wohlan, hier nun auch Links zu Fernsehbeiträgen über das Bundeslager des DPB: Hessenschau 24.05.2015 Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Jugendbewegte unter den Tätern

Der Ende Mai veröffentlichte Kommentar zum Aufarbeitungsbericht des Grünen-Vorgängers „Alternative Liste für Demokratie und Umweltschutz“ (AL) zu den pädophilen Strömungen innerhalb der Partei in Berlin hat eine große Medienresonanz hervorgerufen. Zwischen den siebziger und neunziger Jahren fand die pädosexuelle Forderung zur Aufhebung der Strafbarkeit sexueller Handlungen zwischen Erwachsenen und Kindern über den Bereich Schwule und die Arbeitsgruppe „Jung und Alt“ Eingang in politische Forderungen. Dabei kommt der Bericht zum Ergebnis, dass der Bereich Schwule von Pädosexuellen dominiert gewesen sei und der Arbeitskreis „Jung und Alt“ eine nur schlecht getarnte reine Pädophilengruppe. Unter den Personen, welche die Anliegen der Pädosexuellen aktiv vertraten, befanden sich auch Jugendbewegte. An der Stelle, wo der Bericht der Grünen endet, forschten wir nach und trafen auf Bünde, deren pädosexuelle Tradition gut gepflegt wurde, aber auch auf völlig ahnungslose Bundesvorstände, welche die ihnen bislang unbekannte Vergangenheit ihres Bundesehrenrichters ehrlich entsetzt. Der Gründer des Arbeitskreises „Jung und Alt“ war Fred Karst. Geboren um 1929 und verstorben im Jahr 1999 war er bereits 1980 zu fünf Jahren Gefängnis wegen sexuellem Missbrauch von Kindern verurteilt, als er aus dem Knast heraus im März 1983 Parteimitglied bei der AL wurde. Unmittelbar im Jahr nach seiner Entlassung baute er ab 1986 mit Gleichgesinnten einen „Nachbarschaftskeller für Schlüsselkinder“ in der Falckensteinstraße auf. Dort wurden Kinder von ihm und anderen Personen mehrfach sexuell missbraucht. Fred Karst wurde daraufhin erneut verurteilt und inhaftiert bis 1989. Im September 1992 rief er dann innerhalb der AL den Arbeitskreis „Jung und Alt“ ins Leben. Ob in dessen Umfeld weitere Missbrauchstaten erfolgten, konnte bislang nicht aufgeklärt werden. Selbst blieb er jedoch seinen Überzeugungen treu: Im Februar 1992 wurde er erneut wegen sexuellem Missbrauch eines achtjährigen Jungen verurteilt. Diesmal lautete das Urteil zwei Jahre auf Bewährung. Zu diesem Zeitpunkt war Fred Karst 66 Jahre...

Eine Kräuterspirale für die Wiese...

Eine Mitteilung der DPSG Bürstadt vom 26.05.2015: „Endlich geschafft! Letzte Woche konnten die Wölflinge und Jungpfadfinder endlich ihre Kräuterspirale einweihen. Bereits im vergangenen Jahr hatte das Projekt damit begonnen nach einem geeigneten Platz zu suchen, den Boden für eine Drainage auszuheben und mit Kies zu füllen. Im Anschluss übernahmen die Gruppenleiter den Bau der Spirale mit Natursteinen. Über den Winter hinweg konnte dann nicht mehr viel gemacht werden und so begannen erst mit dem Erwachen des Frühlings die abschließenden Arbeiten an der Kräuterecke. Dank der großzügigen Pflanzenspende der Gärtnerei Haller konnte die Kräuterspirale vergangene Woche bepflanzt werden und ist somit endlich fertig!  Natürlich wurden die Kräuter nicht einfach nur so eingepflanzt – durch riechen und fühlen wurde vorher durch die Kinder geraten um welche Kräuter es sich handelt. Während eine Hälfte das Einpflanzen übernahm, verarbeiteten die restlichen Jungpfadfinder die frischen Kräuter zu Tee und es wurden leckere Kräuterschnecken gebacken.Die Pfadfinder freuen sich sehr darüber, dass ihre Pfadfinderwiese durch die Kräuterspirale noch schöner geworden ist. Das Ergebnis kann gerne am 27.06.2015 und 28.06.2015 bestaunt werden. An diesem Wochenende feiern wir Pfadfinder des “Stamm Bruder Feuers” unser Wiesenfest zu dem alle recht herzlich eingeladen sind.“ Bildnachweis: DPSG Bürstadt Quelle: DPSG Bürstadt...