Gutachter verwarf Behauptung des Schlafwandels...

Im Gerichtverfahren des Pfadfinderleiters einer freikirchlichen Pfadfindergruppe aus Sinsheim, dem vorgeworfen worden war, mehrere Jungen seiner Gruppe zwischen 2006 und 2007 sexuell bedrängt zu haben, hat das Landgericht Heidelberg gestern sein Urteil gefällt. Er wurde in acht Fällen schuldig gesprochen und erhielt anderthalb Jahre auf Bewährung unter Auflage von Entschädigungszahlungen an die Opfer. Das milde Urteil wurde dadurch begründet, dass er bislang strafrechtlich nicht in Erscheinung getreten war. Der Täter selbst hatte seine Taten nicht bestritten, jedoch behauptet, sich an nichts erinnern zu können, da die Übergriffe im Zustand des Schlafwandelns erfolgt seien. Der eingeschaltete Gutachter hatte nach einer Untersuchung im Schlaflabor diese Möglichkeit jedoch ausgeschlossen, zudem ließen die Schilderungen der Zeugen diese Möglichkeit als sehr unwahrscheinlich erscheinen. Quelle: Morgenweb...

Versprechensfeier im Gottesdienst...

Woanders mögen Versprechensfeiern im Wald, bei Nacht und Nebel stattfinden. Nicht so bei den Pfadfindern vom Stamm Geusen aus Grube der Ring evangelischer Gemeindepfadfinder (REGP). Dort war diese wichtige Zeremonie zumindest in diesem Jahr öffentlich und sie erfolgte während des Gottesdienstes anlässlich des 30. Stammesjubiläums in der Kirche. Die neun Pfadfinder, die ihr Versprechen ablegten und ihr Halstuch überreicht bekamen, konnten sich zudem über volle Bänke im Gotteshaus freuen. Bildnachweis: Adreas, Stamm Geusen, REGP Quelle: LN Online 27.11.2014...

Bischof-Alois-Brems-Preis geht an Dompfadfinder...

Die Dompfadfinder vom Stamm Eichstätt (DPSG) sind zusammen mit der KSJ Eichstätt diesjähriger Sieger des des Bischof-Alois-Brems-Preises des BDKJ, Diözesanverband Eichstätt. Bei dessen Vollversammlung wird diese Auszeichnung jährlich an ehrenamtliche Projekte von Jugendlichen vergeben, die einen gesellschaftlichen Beitrag leisten und sich in besonderer Weise mit religiösen Themen auseinandersetzen. Die Dompfadfinder und die KSJ Einstätt hatten gemeinsam in der diesjährigen Karwoche einen Jugendkreuzweg aus Schattenbildern gestaltet. Auf der Internetseite der Dompfadfinder (und hinterlegt bei YouTube) trifft man übrigens auf einen ansprechenden und professionell gestalteten Werbetrailer für die Arbeit der Pfadfinder. Anschauen lohnt sich. Bildnachweis: Dompfadfinder Quelle: Augsburger Allgemeine 25.11.2014...

VCPler ist neuer stellvertretender Vorsitzender der aej...

Im Rahmen ihrer 125. Mitgliederversammlung vom 20. bis 23. November 2014 in Berlin hat die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. (aej) einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Vorsitzender der aej ist Bernd Wildermuth, Landesjugendpfarrer der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Stellvertretende Vorsitzende sind Jan Behrendt, Generalsekretär des Verbands Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder, Bastian Friebe, Ehrenamtlicher aus dem Gemeindejugendwerk des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland KdöR und Jascha Brachmann, Ehrenamtlicher aus der Evangelischen Jugend Hessen und Nassau. Als Schatzmeister wurde Udo Bußmann, Landesjugendpfarrer der Evangelischen Kirche von Westfalen, in seinem Amt bestätigt. Quelle und Bildnachweis: Pressemitteilung der aej 22.11.2014...

Pfadfinder-Stockbrot jetzt im Guinessbuch...

Nach Weltrekordversuchen heißt es zumeist bangen, bis die Bestätigung der Guiness-Verantwortlichen vorliegt. Strenge Regularien sind einzuhalten, damit die erfolgreichen Versuche anschließend auch gewertet werden. Die Pfadfinder vom Stamm Noah der BESP haben es geschafft: Mit ihrem Ende Mai gefertigtem 30,09m langem Stockbrot haben sie den Einzug ins Guinessbuch geschafft. Da tut sich aber folgende Frage auf – was macht eigentlich die Murmelbahn des VCP? Bildnachweis: BESP Quelle: Rheinische Post...