10 Jahre in der Verpflichtung gegenüber Gott

Mitteilung des Stammes Burgfalken (DPSG):

„10 Jahre Pfadfinder-Stamm Burgfalken in Blankenheimerdorf – 10 Jahre Kinder- und Jugendarbeit in der Verpflichtung gegenüber Gott, den Mitmenschen und sich selbst

Als im Frühjahr 2004 in Blankenheimerdorf nach über 50 pfadfinderlosen Jahren wieder eine Gruppe gegründet wurde, konnte noch niemand ahnen, dass vor ihr die ereignisreiche Geschichte eines erfolgreichen Pfadfinderstammes liegen würde. Das lässt sich nicht allein aus den für sich sprechenden Zahlen ablesen (2004 begann die Gruppe mit 12 Kindern in 2 Stufen, heute sind es fast 60 Kinder in 4 Stufen), vielmehr sind es die kleinen und großen Ereignisse und Erlebnisse, die das Stammesleben in den letzten Jahren geprägt haben.

So ist das jährliche Sommerlager ein fester Bestandteil im Jahresrhythmus, auf den sich Kinder und Leiter gleichermaßen freuen. An mehr oder weniger entfernten Orten kann man in der einen Woche im Jahr einmal so richtig Pfadfinder sein und das Leben in der Natur und ohne Technik genießen. Wichtig ist hierbei vor allem, dass die jüngeren Pfadfinder (Wölflinge und Juffis) von den Älteren (Pfadis und Rover) lernen und selbst auch einmal diese Stufen erreichen wollen. Denn nur so kann gewährleistet werden, dass die Kinder nicht irgendwann das Interesse verlieren und den Stamm verlassen. Auch das Thema Inklusion ist in all den Jahren in den Lagern von den Burgfalken praktisch gelebt worden: jedes Jahr begleiten 5 Menschen mit Behinderung, die für die Nordeifelwerkstätten in Zingsheim tätig sind, die Pfadfinder. Für die Kinder gehören sie einfach zum Lagerleben dazu und werden überall miteinbezogen. Aus Sicht der Leiter ist es immer wieder erstaunlich zu sehen, dass das Miteinander von 65 völlig verschiedenen Personen eine Woche lang so problemlos funktionieren kann.

Wichtig ist es für die Pfadfinder aber nicht nur, Spaß zu haben, auch die Teilnahme am gesellschaftlichen und kirchlichen Leben in der Gemeinde Blankenheim gehört zu den regelmäßigen Ritualen. So gestalten sie jedes Jahr die Georgsprozession in Blankenheim mit und nehmen aktiv am Gewerbefest und dem Weihnachtsmarkt in Blankenheim teil. Zur Tradition in der Weihnachtszeit ist die Verteilung des „Friedenslichts aus Betlehem“ geworden, das tatsächlich in Betlehem entzündet und in Wien an Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus ganz Europa und darüber hinaus weitergereicht wird. Die Pfadfinder aus Blankenheimerdorf nehmen das Friedenslicht in jedem Jahr bei einer zentralen Aussendungsfeier in Aachen oder Köln in Empfang und verteilen es dann im Rahmen einer Messe in einer der Kirchengemeinden im Gemeindegebiet.

In den letzten 10 Jahren haben die Pfadfinder des Stammes Burgfalken sich so in Blankenheim als Jugendverband etablieren können, aber auch über den Tellerrand hinausgeschaut. Denn neben der Arbeit im eigenen Stamm ist auch die Zusammenarbeit mit anderen Stämmen aus dem Bezirk Eifel wichtig, damit die Kinder und Jugendlichen sich untereinander kennenlernen. In den letzten Jahren sind auch vermehrt internationale Kontakte entstanden, wie auf einer Lourdes-Fahrt der Rover vor 3 Jahren und beim Besuch eines internationalen Lagers der Pfadi-Stufe in diesem Jahr.

10 Jahre sind also nun geschafft und es ist Zeit einen Blick zurück zu werfen und Erinnerungen aufzufrischen, bevor es weiter in Richtung Zukunft geht. Dieser Rückblick soll am 3. Oktober 2014 geschehen, wenn der Stamm im Bürgerhaus in Blankenheimerdorfvon 11 bis 17 Uhr ein großes Jubiläumsfest feiert. Bestandteile sollen unter anderem eine Festmesse, Vorführungen der Pfadfinderstufen, ein Schaulager und vieles mehr sein.

Zu dieser Feier sind alle Interessierten herzlich eingeladen!“

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung